Rheinischer Rekordgewinner ist um 76 Millionen Euro reicher

+
Ein Gewinner aus dem Rhein-Sieg-Gebiet hat den Jackpot von 76,8 Millionen Euro geknackt. 

Münster/Köln - Der Gewinner der bislang größten Summe in der deutschen Lottogeschichte hat sich gemeldet. Ein Rheinländer hatte am Freitag den Eurojackpot mit 76,8 Millionen Euro geknackt.

Nach den Osterfeiertagen habe er direkt bei Westlotto angerufen, sagte Axel Weber, Sprecher der Lotteriegesellschaft in Münster. "Der Tippschein durchläuft gerade unser Prüfverfahren, damit wir endgültige Sicherheit haben." Westlotto gehe aber fest davon aus, keinen Trittbrettfahrer vor sich zu haben. 

Der Gewinner oder die Gewinnerin kommt aus dem Rhein-Sieg-Gebiet bei Köln und hat mit fünf Richtigen aus 50 und zwei richtigen Zusatzzahlen den bislang zweithöchsten Eurojackpot geknackt. Die Gewinnsumme beträgt genau 76.766.891,40 Euro. 

Den Rekord von 90 Millionen Euro hatte sich 2015 ein Tipper aus Tschechien gesichert. Die bisherige Höchstsumme in Deutschland hatte bislang bei knapp 59 Millionen Euro gelegen. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare