Sattelzug kommt auf der A44 von der Fahrbahn ab: 60.000 Euro Schaden

Unna - Aus bisher unbekannter Ursache kam in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 00.50 Uhr ein Sattelzug in Höhe Unna auf der A44 in Richtung Kassel von der Fahrbahn ab. Der Fahrer blieb unverletzt, der Sachschaden indes war mit geschätzten 60.000 Euro enorm.

Den ersten Ermittlungen zur Folge war der Fahrer des Sattelzuges, ein 24-Jähriger aus Essen, in Richtung Kassel unterwegs. Plötzlich geriet der Lkw nach rechts in die gegen die Schutzplanke, walzte diese nieder, um anschließend mit der linken Schutzplanke zu kollidieren.

Der Sattelzug des Esseners blieb eingeknickt, zum Teil im Grünbereich, rechts neben der Fahrbahn als auch auf dem rechten Fahrstreifen beziehungsweise Seitenstreifen liegen.

Durch den Zusammenprall mit den Schutzplanken wurde ein Teil des Kraftstofftanks aufgerissen, so das erhebliche Mengen Treibstoff auf die Fahrbahn sowie ins Erdreich sickerten.

Der 24-jährige Fahrer unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 60.000 Euro. Während der Unfallmaßnahmen staute sich der Verkehr bis auf fünf Kilometer hinter der Unfallstelle zurück. - eB

Quelle: wa.de

Kommentare