Erwitter Kult-Bauer auf Fußball-Hitwelle

Schäfer Heinrich tanzt "So gehn die Deutschen"

+
"So gehen die Deutschen" ist Schäfer Heinrichs neuer Song. Hier tanzt er zum Refrain-Teil "So gehn die Verlierer" - da staunen nicht nur seine Schafe auf einer Weide in Berenbrock.

ERWITTE - Während sich die einen noch über "Gaucho-Gate" der Nationalelf aufregen, hat Schäfer Heinrich dazu einen Song aufgenommen. Ganz frisch gibt's "So gehn die Deutschen" im Internet zum Download. Wir haben die Geschichte dazu.

"Erstmal was essen - ich hab noch nicht gefrühstückt." Schäfer Heinrich sitzt am Küchentisch, schneidet sich die Blutwurst aufs Brot und lässt es sich schmecken. Es ist 10 Uhr morgens - eigentlich schon längst Zeit, um an die Arbeit zu gehen. "Wenn der blöde Regen nicht wär, dann könnten wir jetzt ernten. Der Weizen steht noch und das Stroh muss weg - das ist ein doofes Wetter". Da ist es zumindest ein Trost für ihn, dass jetzt sein neuer Hit erschienen ist: "So gehn die Deutschen". (Mehr zum Thema hier auf der Homepage von Schäfer Heinrich, Download unter anderem hier bei Amazon.)

Zuletzt gab es auf Malle ein wenig Gerangel um den Titel. Auch Mickie Krause, Willi Herren und Ikke Hüftgold wollen den WM-Knaller nutzen, um mächtig Party zu machen. "Ich war gerade auf Mallorca, als unsere Nationalelf aufgetreten ist. Ich hab sofort gesagt: Da müssen wir was draus machen." Nur wenige Tage dauert es, bis der Song produziert war. So schnell kann's gehen, wenn die Fangemeinde sehnsüchtig auf neue Hits zum Mitsingen wartet.

Dabei sorgt der singende Schäfer an der Schinkenstraße ohnehin gerade mit seinem Song "Urlaub" für Furore. "Wie ist das schön, mal die Sonne seh'n", singt er. Für ihn selbst gibt's auf Malle fast jede Woche Sonne satt. Urlaub bleibt aber ein Fremdwort für Heinrich. Fleißig sein liegt ihm da sicher mehr. So trällert der Schäfer Sonntagnacht und Dienstagnachmittag im Bierkönig und Oberbayern, trifft sich zwischendurch mit Matthias Reim, Oli P. und anderen Mallorca-Majestäten zum Frühstück und zum Plausch. "Jetzt ist auch Dschungelkönigin Melanie Müller da. Die ist echt nett", gerät er etwas ins Schwärmen - mehr entlocken lässt er sich nicht.

Da spricht er nach dem Frühstück, als es zu seinen Schafen nach Berenbrock geht, doch lieber über das, was kommt: Ein Buch über ihn ist in Planung. Und eine CD mit dem Arbeitstitel "Heinrich and friends". "Er wird dafür seine eigenen Songs unter anderem zusammen mit Mickie Krause, Tim Toupet und Anna-Maria Zimmermann neu einsingen", sagt sein neuer Manager Alexander Frömelt. Eingesungen wird alles natürlich erst, wenn der Malle- und der Erntestress vorbei sind. Passend zu Weihnachten könnte die CD dann erscheinen.

Geburtstag feiert Heinrich in diesem Jahr auch noch: "Nicht meinen eigenen: Bauer sucht Frau wird zehn Jahre alt - da ist wieder was geplant", verrät er. Und da er zu den bekanntesten Landwirten des Erfolgsformats gehört, führt an ihm selbstverständlich kein Weg vorbei. Wiedersehen mit Inka Bause inklusive.

Ein wenig nieselt es noch, als Heinrich sich dann in Berenbrock seinen Schafen nähert. Blökend und staunend gehören sie zu den ersten, die den Völlinghauser beim Tanz zu seinem Song "So gehn die Deutschen" beobachten dürfen. Noch ein wenig tierisch-skeptisch und aus respektvoller Distanz, versteht sich. "Heute müssen die noch rüber auf eine andere Weide", plant Heinrich schon für den Nachmittag. Die Planung für seine Auftritte überlässt er aber lieber seinem Management. Und das hat neben Malle und Bulgarien wieder so einiges in petto: Unter anderem ist Heinrich am 29. November "Special guest" der Quotenfete in der ÖVB-Arena in Bremen.

Und vielleicht, aber wirklich nur vielleicht, schafft er es Freitag ganz privat nach Benninghausen: "Da tritt Anna-Maria beim Jubiläums-Warmup auf. Würd' ich gern hin."

Weitere Berichte rund um Bauer Heinrich:

45 Strohballen in Brand gesteckt

Hier brennt die Scheune von Schäfer Heinrich

Schäfer Heinrich: Trauer um seine tote Mutter

Nur wenige wollten Schäfer Heinrich in Hamm sehen

Quelle: wa.de

Kommentare