Überschwemmte Gleise: Bahn noch ausgebremst

+
Symbolbild: Das Unwetter hat Schlammlawinen auf die Gleise der Bahn gespült. Einige Strecken bleiben daher bis Montagabend gesperrt.

Düsseldorf - Die Unwetterschäden auf beiden Seiten des Rheines legen dort weiterhin Bahnstrecken lahm. Der gesperrte letzte Teil der Trasse von Duisburg nach Xanten im Linksrheinischen bleibe voraussichtlich bis Montagabend gesperrt, sagte ein Sprecher der Nordwestbahn am Freitag.

Auf der vor allem von Pendlern genutzten Verbindung der Regionalbahn 31 blockiert eine Matschlawine die Gleise; die beiden letzten Stationen - Alpen und Xanten - können nur mit Bussen angefahren werden. 

Auf der anderen Seite des Rheines bleibt der Bahnabschnitt zwischen Bocholt und Wesel blockiert. Dort hat das Hochwasser der Issel die Gleise überspült. Schlamm und Geröll liege auf der Strecke der Regionalbahn 32, sagte ein Bahnsprecher in Berlin. 

"Es muss erst begutachtet und eventuell etwas ausgebessert werden."

dpa/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare