Aktuelle Termine 2014

Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW

+

NRW - Von Münster bis Aachen: In Nordrhein-Westfalen starten in den kommenden Tagen viele Advents- und Weihnachtsmärkte. Die Veranstalter rechnen wieder mit Millionen von Besuchern. Bei uns finden Sie eine Auswahl an kleinen, großen und natürlich stimmungsvollen Märkte 2014 auf einen Blick:

Die schönsten Weihnachtsmärkte im Jahr 2015 finden Sie HIER.

Weihnachtsmärkte an der Ruhr

DORTMUND

Weihnachtsmärkte von A - Z

Klicken Sie bitte auf die Städtenamen!

Ruhrgebiet

- Bochum

- Dortmund

- Essen

- Oberhausen

- Recklinghauen

Rheinland  

- Aachen

- Düsseldorf

- Köln

- Monschau

Münsterland/Ostwestfalen

- Bad Salzuflen

- Bielefeld

- Münster

- Telgte

Hamm und Umgebung

- Ahlen

- Bönen

- Drensteinfurt

- Flierich

- Hamm

- Werne

Soest und Umgebung

- Beckum

- Lippstadt

- Soest

- Warstein

- Werl

Märkischer Kreis und Umgebung

- Altena

- Hagen

- Iserlohn

- Lüdenscheid

An rund 340 Ständen mit Kunsthandwerk, Weihnachtsdekorationen, außergewöhnlichem Spielzeug und vielem mehr gibt es auf dem Hansaplatz nahezu alles, was die Herzen in der Adventszeit höher schlagen lässt. In diesem Jahr wird der Dortmunder Weihnachtsmarkt erstmals bis 30. Dezember geöffnet  sein. Das Highlight ist der 45 Meter hohe Baum mit seinen 48.000 LED-Lämpchen, roten Großkerzen, Posaunenengel auf der Spitze, große Kugeln und Sternen. 

Öffnungszeiten:

20. November bis 30. Dezember (23. November und 25. Dezember geschlossen)

montags bis donnerstags 10 bis 21 Uhr

Freitag und Samstag 10 bis 22 Uhr

Sonntag 12 bis 21 Uhr

Heiligabend 10 bis 14 Uhr

26. Dezember 12 bis 21 Uhr

7. Dezember verkaufsoffener Sonntag

Aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook.

Ein weiteres Highlight: Bereits zum achten Mal lädt der Westfalenpark zu einem Winterspaziergang in eine wunderschöne Lichtoase ein. Tausende von Lichtern zwischen Bäumen und Sträuchern auf Wegen und Objekten bezaubern die Besucher jedes Jahr aufs Neue beim Winterleuchten. Einen glanzvollen Schlussakzent setzt das musikalisch untermalte Höhenfeuerwerk.

Öffnungszeiten:

Samstag 6. Dezember, bis 12. Januar

17 bis 22 Uhr

ESSEN

Der 42. Internationale Weihnachtsmarkt in Essen präsentiert ein Angebot aus über 20 verschiednen Ländern und vielen Regionen Deutschlands in der Innenstadt. Bis zum 23. Dezember halten die über 250 Stände am Willy-Brandt-Platz, entlang der Rathenaustraße, auf dem Kennedyplatz, dem Flachsmarkt sowie dem Markt 1 viele Geschenkideen und gastronomische Genüsse bereit. Zusätzlichen Glanz erhält der Weihnachtsmarktdurch die leuchtenden Motive und Alleen aus Lichtkegeln der Essener Lichtwochen.

Öffnungszeiten:

20. November bis 23. Dezember

täglich 11 bis 21 Uhr

Freitag und Samstag bis 22 Uhr

Totensonntag (23. November) 18 bis 22 Uhr

Aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook.

zurück zur Übersicht

BOCHUM

Der Besuch des Weihnachtsmarkts in der Bochumer City mit Handwerksständen, Glühwein und gebrannten Mandeln gehört für die meisten Menschen zur Adventszeit einfach dazu. Bietet er doch nicht nur 200 liebevoll geschmückte Marktstände, einen Märchenwald auf dem Boulevard und einen Mittelalterlichen Markt rund um die Pauluskirche, sondern auch einen Weihnachtsmann, der “in die Lüfte geht". In 33 Metern Höhe schwebt er während der Show auf seinem von Rentieren gezogenen Schlitten über den Dr.-Ruer-Platz. 125 Meter lang ist die Strecke, und für die Besucher sind dies spannende Minuten. "Flugzeiten" des Weihnachtsmannes: täglich um 17 und 19 Uhr, zusätzliche Showeinlage am Freitag, Samstag und Sonntag.

Öffnungszeiten:

Weihnachtliche Stimmung in Essen.

20. November bis 23. Dezember (geschlossen: Totensonntag, 23. November)

täglich 12 bis 21 Uhr, 7. Dezember, (verkaufsoffener Sonntag) 13 bis 18 Uhr

Gastronomie bis 22 Uhr

zurück zur Übersicht

OBERHAUSEN

Der Bergweihnachtsmarkt, Santa´s Village, die Winterwelt mit Rodelrampe, Kindermotorschlittenbahn und Aprés-Ski-Partys am Abend und der Wichtelmarkt laden mit 150 neu konzipierten Holzhütten zum Oberhausener Weihnachtsmarkt ins Centro ein. In allen drei Märkten finden die Besucher viele Dinge zum Probieren und Freude schenken - ob vom klassischen Kunsthandwerk bis hin zu leckeren Köstlichkeiten und deftigen Spezialitäten.

Öffnungszeiten:

14. November bis 23. Dezember

Eröffnungstag 14. November 17.30 bis 22 Uhr

montags bis freitags 11 bis 22 Uhr

samstags 10 bis 22 Uhr

sonntags 11 bis 21 Uhr

Volkstrauertag 16. November 13 bis 21 Uhr

Totensonntag 23. November 18 bis 21 Uhr

zurück zur Übersicht

RECKLINGHAUSEN

Lesen Sie mehr hier:

Märkte im Kreis Soest

Märkte in Hamm und Bönen

Märkte im Märkischen Kreis

Traditionell auf dem Recklinghäuser Altstadtmarkt, aber auch in den umliegenden Gassen und vor dem neuen Einkaufscentrum Palais Vest, herrscht zur Weihnachtszeit reges Treiben. Die Zahl der Stände wird wieder groß sein, das Angebot an Geschenkartikeln und "Futterkrippen" nicht minder vielfältig. Auch in diesem Jahr gibt es wieder die "Geschenkebaumaktion - Kinder schenken für Kinder" auf der Weihnachtsbühne am Altstadtmarkt. Diese Aktion findet an den vier Adventssonntagen statt.

Öffnungszeiten:

24. November bis 23. Dezember

zurück zur Übersicht

Weihnachtsmärkte im Rheinland

DÜSSELDORF

Der Weihnachtsmarkt in Düsseldorf mit 210 weihnachtlich dekorierten Hütten verwandelt das Stadtbild in eine Zauberwelt für Groß und Klein. Dort wird kunstvolles Handwerk vom glitzernden Christbaumschmuck über filigrane Schöpfungen aus Glas bin hin zu Schnitzereien aus dem Erzgebirge feilgeboten.

Zu Füßen von Düsseldorfs Wahrzeichen, dem Reiterstandbild Jan Wellems vor dem Rathaus, erstreckt sich ein weihnachtliches Marktviertel mit Hütten, die sich in Farbe und Stil an den Ziegelbau des historischen Renaissance-Rathauses im Herzen der Düsseldorfer Altstadt anlehnen. Doch nicht nur vor dem Rathaus wird es in der Rheinmetropole besinnlich. Auch der "Engelchenmarkt" auf dem Heinrich-Heine-Platz, der Weihnachtsmarkt auf der Flinger Straße, der "Sternchenmarkt" am Stadtbrückchen und der Weihnachtsmarkt am Schadowplatz laden zum Verweilen und Genießen ein. Ein weiteres Highlight ist die 450 Quadratmeter große Eislaufbahn auf dem Gustaf-Gründgens-Platz.

Öffnungszeiten:

täglich von 11 bis 20 Uhr (sonntags bis donnerstags), und bis 21 Uhr (freitags und samstags.

Geschlossen am Totensonntag, 23.November 

Aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook.

zurück zur Übersicht

KÖLN

Am Dom sind die Kölner Weihnachtsmarkt-Buden rund um einen riesigen Tannenbaum aufgebaut. Daneben sorgt eine Live-Bühne für abwechslungsreiches Musik-Programm. In der "Heimat der Heinzel" am Heumarkt begeistert eine spektakuläre Eislaufbahn die Besucher. Beim "Markt der Engel" am Neumarkt erwartet die Besucher ein leuchtendes Sternenmeer und märchenhaft wird es im "Nikolausdorf" auf dem Kölner Rudolfplatz.

Weihnachten unter dem Kölner Dom.

Zwischen Rudolfplatz und Schaafenstraße auf dem schwul-lesbischen Weihnachtsmarkt "Christmas Avenue" erleben Interessierte ein buntes Bühnen-Programm und ausgelassene Stimmung für Jedermann. Maritimes Ambiente gibt es beim Hafenweihnachtsmarkt neben dem Schokoladenmuseum. Wer es etwas idyllischer mag, sollte keinesfalls den Weihnachtsmarkt im Stadtgarten verpassen, auf dem eher ausgefallene Handwerksarbeiten verkauft werden.

Öffnungszeiten:

Eröffnung am 24. November 11 Uhr am Kölner Dom

Sonntag bis Mittwoch 11 bis 21 Uhr

Donnerstag bis Freitag 11 bis 22 Uhr

Samstag 10 bis 22 Uhr

Aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook

zurück zur Übersicht

MONSCHAU

Zu Weihnachten putzt sich das idyllische Eifelstädtchen Monschau besonders schön heraus. Viele Stände mit üblichen Weihnachtsmarkt-Attraktionen bieten Genuss für Leib und Seele an. Was den Monschauer von andern Weihnachtsmärkten unterscheidet ist wohl die Tatsache, dass nicht nur Weihnachtsbuden zum Verweilen und Einkaufen einladen. Auch die lokalen Geschäfte, Gaststätten, Galerien und Antiquitätenläden fügen sich mit ihrem Angebot in die vorweihnachtliche Stimmung ein.

Öffnungszeiten:

Freitag 28. November 11 Uhr bis 21 Uhr

Samstag 29. November 11 Uhr bis 21 Uhr

Sonntag 30. November 11 Uhr bis 20 Uhr

Freitag 5. Dezember 11 Uhr bis 21 Uhr

Information:

Haben Sie weitere Weihnachtsmarkt-Tipps für unsere Leser? Dann schicken Sie uns doch eine E-Mail an internet@wa.de.

Samstag 6. Dezember 11 Uhr bis 21 Uhr

Sonntag 7. Dezember 11 Uhr bis 20 Uhr

Freitag 12. Dezember 11 Uhr bis 21 Uhr

Samstag 13. Dezember 11 Uhr bis 21 Uhr

Sonntag 14. Dezember 11 Uhr bis 20 Uhr

Freitag 19. Dezember 11 Uhr bis 21 Uhr

Samstag 20. Dezember 11 Uhr bis 21 Uhr

Sonntag 21. Dezember 11 Uhr bis 20 Uhr

Aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook.

zurück zur Übersicht

AACHEN

Festlicher Budenzauber in der Kaiserstadt- die Plätze und Gassen rund um Dom und Rathaus verwandeln sich in der Vorweihnachtszeit in ein stimmungsvolles Paradies aus Lichterglanz und Farbenpracht, festlichen Klängen und verführerischen Gerüchen. Auf dem Aachener Weihnachtsmarkt trifft man sich mit der Familie, mit Freunden, Bekannten, Kollegen. Reibekuchen sind zu allen Tageszeiten begehrt, natürlich auch die Aachener Printen und anderes Weihnachtsgebäck wie Dominosteine, Leb- und Spitzkuchen, Spekulatius und Marzipanbrote, die von Aachener Firmen in die ganze Welt verschickt werden. Rund 1,5 Millionen Besucher pro Jahr weist die stolze Bilanz der Veranstalter inzwischen aus.

Öffungszeiten:

21. November bis 23. Dezember

täglich von 11 bis 21 Uhr

Totensonntag, 23. November, nur von 18 bis 21 Uhr und am 23. Dezember von 11 bis 20 Uhr

Aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook.

zurück zur Übersicht

Weihnachtsmärkte in Ostwestfalen und im Münsterland

BAD SALZUFLEN

Weihnachtsflair in der historischen Altstadt von Bad Salzuflen- der einzige Weihnachtsmarkt in Ostwestfalen mit einer zwölf Meter Weihnachtspyramide. Im Krippenhaus auf dem Salzhof können sich die Besucher am Kaminfeuer wärmen. Dabei erleben sie lebende Tiere im Stall und können Kunsthandwerkern bei der Arbeit zusehen. Am Schliepsteiner Tor genießen sie Feuerzangenbowle in rustikaler Atmosphäre.

So geht's zu den Märkten: 

Fahrtenplaner des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr

Öffnungszeiten:

26. November bis 30 Dezember

täglich von 12 bis 21 Uhr geöffnet

25. Dezember geschlossen

30. Dezember nur bis 17 Uhr geöffnet, da ab 18 Uhr der Abbau erfolgt

zurück zur Übersicht

BIELEFELD

Weihnachtsmarktzauber in der Bielefelder Innenstadt: Ob traditionell oder modern, beschaulich oder lebhaft, voller Lichterglanz oder ganz romantisch – immer aber stimmungsvoll, so präsentiert sich der Bielefelder Weihnachtsmarkt. Mehr als 120 Stände in der Innenstadt bieten Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck und kulinarische Genüsse. Auf dem Alten Markt sorgen Häuschen in traditioneller Fachwerkoptik und eine klassisch geschmückte Nordmanntanne für ein besonders festliches Flair.

Trendig und urban zeigt sich der Jahnplatz mit rotleuchtenden Häuschen und funkelnder Lichtpyramide. Mit Schneekanone und Feuerzangenbowle bietet das rustikale "Haus vom Nikolaus" auf dem Altstädter Kirchplatz eine urige, winterliche Atmosphäre.

Öffnungszeiten:

24. November bis 23. Dezember und 27. bis 30. Dezember

täglich 11 bis 21 Uhr

Freitag und Samstag bis 22 Uhr

Aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook.

zurück zur Übersicht

MÜNSTER

Die Adventszeit ist in Münster ein besonderes Erlebnis. Denn wenn der Prinzipalmarkt in goldenem Glanz erstrahlt, Kaufmannshäuser, Kirchen und Museen dezent beleuchtet werden und sich die ganze Innenstadt festlich geschmückt zeigt, öffnen auch die fünf Weihnachtsmärkte mit rund 300 Ständen ihre Pforten für die Besucher.

Unter einem romantischen Lichterhimmel am Rathaus begrüßt auf dem Platz des Westfälischen Friedens der größte und älteste Weihnachtsmarkt in Münster seine Gäste. Mit seiner prächtigen Krippe, einer sechs Meter hohen Holzpyramide, einer Märchenwelt und vielen attraktiven Verkaufsständen lädt der Aegidii-Weihnachtsmarkt die ganze Familie zum entspannten Bummeln ein.

Die kleinen blauen Spitzdachhäuschen des Lichtermarkts am Fuße von St. Lamberti setzen glanzvolle Akzente. Der Lichtermarkt schließt bereits am 22. Dezember. Der jüngste Weihnachtsmarkt Münsters erfreut seine Besucher mit jeder Menge Handwerkskunst und einer Vielzahl besonderer Leckereien.

Das besonders romantische Ambiente verdankt der Giebelhüüskesmarkt seiner Lage vor der einzigartigen Kulisse der Überwasserkirche. Auch der Giebelhüüskesmarkt schließt bereits am 22. Dezember.

Über den Drubbel kommt man zum Weihnachtsdorf am Kiepenkerl: In dem kleinen Weihnachtsdorf rund um das Denkmal des münsterschen Kiepenkerls laden urige Stände mit westfälischen Spezialitäten und vielfältigem Kunsthandwerk zum Verweilen und zum gemütlichen Genießen ein.

Öffnungszeiten:

24. November bis 23. Dezember

sonntags bis donnerstags 11 bis 20 Uhr

freitags und samstags 11 bis 21 Uhr

Moonlight-Shopping bis 22 Uhr am Freitag, 12. Dezember

Aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook.

zurück zur Übersicht

TELGTE

Der Mittelalter-Lichter-Weihnachtsmarktzu Telgte ist eine Oase im Land der Weihnachtsmärkte. Er ist mit mehr als 1 Millionen Besuchern überregional beliebt geworden. Umrahmt und durchzogen von gewaltigen Pappeln bietet die Planwiese eine ideale Ausgangssituation für diesen außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt. An jedem Adventwochenende erlebt man in Telgte in einer einzigartigen mittelalterlichen Atmosphäre mit Gaukler, Jongleure, Zauberer, Feuershows sowie Livemusik und ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm.

Außerdem bietet der Veranstalter für die Kids ein riesiges Kinderprogramm mit Zauberkünstler, einem echten Falkner mit verschiedensten Greifvögeln, einem gigantischen Bällchenbad, Ponyreiten, einem Streichelzoo und vielen weiteren Darbietungen.

Öffnungszeiten:

ab 1. Adventwochenende (Freitag 28. November bis einschließlich Sonntag 30. November) und dann an jedem weiteren Adventwochenende

freitags 15 bis 23 Uhr, samstags 13 bis 23 Uhr und sonntags 11 bis 20 Uhr

Aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook.

zurück zur Übersicht 

Weihnachtsmärkte im und um den Märkischen Kreis

HAGEN

In der Adventszeit vermittelt der 47. Hagener Weihnachtsmarktzwischen dem Friedrich-Ebert-Platz und Adolf-Nassau-Platz in der Innenstadt eine einzigartige, heimelige Atmosphäre, die Einwohner und Gäste gleichermaßen auf das bevorstehende Fest einstimmt. Traditionsgemäß werden mehr als 80 phantasievoll geschmückte Stände und Fahrgeschäfte die Hagener City in ein leuchtendes Weihnachtsdorf verwandeln. Bereits seit Jahren ist das 50 Meter hohe Riesenrad Blickfang auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Neben der Weihnachtskrippe im Volkspark gehört auch die 12 Meter hohe und 35 Meter lange Weihnachtsrutsche in der Fußgängerzone dazu.

Aber auch die anderen Stadtteile Hagens erstrahlen auf Plätzen und an besonderen Orten Märkte in vorweihnachtlichem Lichterglanz:

Weihnachtsmarkt im LWL-Freilichtmuseum vom 28. bis zum 30 November

Lichtermarkt Hohenlimburg vom 28. bis  30. November auf dem Marktplatz und der Fußgängerzone

Adventsfest Haspe vom 29. bis 30. November auf dem Kirchplatz der ev. Kirche

Weihnachtsmarkt im Schloss Hohenlimburg vom 5. bis 7. Dezember und vom 12. bis zum 14. Dezember

Weihnachtsmarkt im Schloss Werdringen am 13. und 14. Dezember

Öffnungszeiten:

Hagener Weihnachtsmarkt vom 20. November bis zum 23. Dezember

an Totensonntag, 23. November geschlossen

Eröffnungsfeier 21. November (17 Uhr)

Besuch des Nikolaus 6. Dezember

Feuerwerk 12. Dezember

verkaufsoffener Sonntag 14. Dezember (13 bis 18 Uhr)

ISERLOHN

Zum bereits 21. Mal findet der Weihnachtsmarkt Barendorf am zweiten und dritten Advent-Wochenende in der Historischen Fabrikanlage statt. Die Besucher erwartet ein Kunst- und Handwerkermarkt mit einer unverwechselbaren Atmosphäreim festlich geschmückten Barendorf. Das alte Fabrikendorf, ein Ensemble metallverarbeitender Betriebsteile aus dem frühen 19. Jahrhundert, zählt zu den bedeutendsten technischen Denkmälern Südwestfalens. Nicht nur in nahezu allen historischen Gebäuden, sondern auch draußen in den zahlreichen geschmückten Holzhütten wird vielerlei abseits der Massenproduktion geboten. Dazu können alte Handwerkskünste erlebt werden.

Öffnungszeiten:

Weihnachtliches Barendorf

- Samstag 6. bis 13. Dezember, 12 bis 20 Uhr

- Sonntag 7. bis 14. Dezember, 12 bis 20 Uhr

zurück zur Übersicht

Bunte Weihnachtswelt in Lüdenscheid.

LÜDENSCHEID

Ab dem 24. November wird es auch auf dem Sternplatz in der Lüdenscheider City besinnlich. Der Wintermarkt lädt zum Verweilen und Genießen ein. Ein besonderes Highlight ist das Schlittschuhlaufen unter freiem Himmel. Neben dem Wintermarkt auf dem Sternplatz laden weitere kleinere Märkte zu einem Bummel ein:

24. Weihnachtsmarkt der guten Taten rund um die Erlöserkirche am 29. November

14. Oberrahmeder Weihnachtsmarkt  am 6. und 7. Dezember

20. Schloss Neuenhofer Adventsmarkt am 13. und 14. Dezember    

Öffnungszeiten:

Lüdenscheider Wintermarkt, 24. November bis 8. Januar

am 1. Weihnachtsfeiertag und Neujahr geschlossen

- Weihnachtsmärkte im Märkischen Kreis

Hier gibt es mehr:

wochentags von 11 bis 21 Uhr

samstags von 10 bis 21 Uhr

sonntags von 11 bis 20 Uhr

Heiligabend und Silvester bis 14 Uhr

Aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook.

zurück zur Übersicht

ALTENA

Die Altenaer Burg im Fackelschein, weihnachtliche Wohlgerüche und ausgelassene Stimmung – diese romantische Atmosphäre lässt einen Besuch des Winter–Spektakulumszu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Besondere Highlights werden die Open-Air Konzerte im oberen Burghof. Lichterführungen mit Sagen und Geschichten rund um Burg Altena werden angeboten.

Außer dem Programm auf dem Burghof wird es am Samstag und Sonntag auch wieder Mitmachaktionen in den Museen geben: die beliebte Ritter-Foto-Aktion, Weihnachtsmotive aus Draht biegen, Kerzen kreativ gestalten und Filzen stehen hier vor allem für die jungen Besucher auf dem Programm. Selbstverständlich wird auch das leibliche Wohl mit winterlichen Genüssen nicht zu kurz kommen.

Öffnungszeiten:

Freitag, 28. November Winter-Spektakulum 17 bis 22 Uhr

Samstag, 29. November Winter-Spektakulum und Museen Burg Altena 11 bis 22 Uhr

Sonntag, 30. November Winter-Spektakulum und Museen Burg Altena 11 bis 18 Uhr

zurück zur Übersicht

Weihnachtsmärkte im Umkreis Hamm:

HAMM

Wenn der Marktplatz im goldenen Lichterglanz leuchtet, durch die Stadt der Duft von Glühwein, gebrannten Mandeln und Tannengrün zieht und sich die Geschäfte festlich geschmückt präsentieren, dann ist es wieder soweit. Dann öffnet der Hammer Weihnachtsmarktim Herzen der Stadt seine Tore. Das Highlight im stimmungsvollen Weihnachtsmarkt-Dorf vor der stattlichen Pauluskirche ist der Sparkassen-Eiszauber. Die mobile Eisbahn bietet auf 375 Quadratmeter ein unverwechselbares Eislaufvergnügen unter freiem Himmel, umgeben von den rund 50 liebevoll gestalteten Verkaufsständen. 

Der Hammer Weihnachtsmarkt an der Pauluskirche.

Öffnungszeiten:

24. November bis zum 22. Dezember

täglich von 11.30 Uhr bis 20 Uhr

Sparkassen-Eiszauber ist werktags bis 19 Uhr geöffnet

Hammer Stadtbezirke

Die Weihnachtsmärkte in den Stadtbezirken und der AMBROSIUS-Weihnachtsmarkt auf Schloss Oberwerries sind eine schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Sie sind gemütlicher Treffpunkt für die ganze Familie.

Insgesamt gibt es 16 Weihnachtsmärkte in Hamm:

Weihnachtsmarkt in der Innenstadt mit Eisbahn, Pauluskirche/Marktplatz, Bahnhofstraße, 24. November bis 22. Dezember: 11.30 bis 20 Uhr; (Kernöffnungszeiten)

18. Herringer Weihnachtsmarkt, Alter Bauhof,  22. November: 14 bis 20 Uhr

41. Missionsbasar, Pankratiusplatz/An der Pankratiuskirche/Heilig Geist, 23. November: ab 8 Uhr (ganztägig)

21. Weihnachtsmarkt im Maximilianpark, 28. bis 30. November: jeweils von 11 bis 18 Uhr

3. Bockum-Höveler Lichterfest, Marktplatz/Höveler Mitte,  29. November: 17 bis 22 Uhr

8. Ambrosius Weihnachtsmarkt, Schloss Oberwerries, 29. November: 13 bis 20 Uhr, 30. November: 11 bis 18 Uhr

Stephanusmarkt, Stephanusplatz/Stephanuskirche,  1. Dezember: 11 bis 18 Uhr; 11 Uhr: Messe

29. Herringer Lichterbummel, Christian-Tippmann-Platz (Herringer Markt), 30. November: 13 bis 21 Uhr

21. Westtünner Weihnachtsmarkt, Von-Thünen-Halle,  30. November: 11 bis 18 Uhr

25. Weihnachtsmarkt Rhynern, Alte Salzstraße/Reginenstraße,  6. Dezember: 11 bis 19 Uhr

13. Geither Weihnachtsmarkt, Saal im Gasthaus Schulte-Geithe,  6. Dezember: 14 bis 19 Uhr, 7. Dezember: 11 bis 18 Uhr

3. Heessener Adventsmarkt, Am Brokhof,  6. Dezember: 13 bis 20 Uhr, 7. Dezember: 11 - 19 Uhr

Weihnachtsmarkt auf Brauhof Wilshaus, 6. und 7. Dezember

15. Weihnachtsmarkt Ostwennemar, Schützenplatz Mennenkamp, 6. Dezember: 11 - 19 Uhr

6. Weihnachtsmarkt Schloss Ermelinghoff, rund um Schloss Ermelinghoff, 13. Dezember: 14 - 22 Uhr

22. Uentroper Weihnachtsmarkt, Hof Wessel, 13. Dezember: 13 - 19 Uhr

 

zurück zur Übersicht

AHLEN

Von Freitag, 12. Dezember bis Dienstag, 23. Dezember laden Lichterglanz, Tannengrün und Glühweinduft zum weihnachtlichen Budenzauber und Weihnachtsbummel auf dem Ahlener Marktplatzein. Das musikalische Rahmenprogramm sorgt zusätzlich für weihnachtliche Stimmung. Zudem findet am Freitag, 12. Dezember, der 11. WinterCityLauf in der Ahlener Innenstadt statt. Der Volks- und Straßenlauf ist für viele Läufer unter den Lichtern der Ahlener Weihnachtsbeleutung der Höhepunkt eines Laufjahres. Am Sonntag, 21. Dezember, ist von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag.

zurück zur Übersicht

BÖNEN

Zum Weihnachtsmarkt in Bönen vom 5. bis 7. Dezember werden etwa 20 Marktbuden auf dem Parkplatz an der Fußgängerzone gegenüber vom Eichholzplatz aufgebaut. Die Buden werden traditionell von den Kindergärten der Stadt geschmückt. Für das leiliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt.

zurück zur Übersicht

DRENSTEINFURT

 Hier gibt es mehr:

- Weihnachtsmärkte 2014 in Deutschland

Am zweiten Advents-Wochenende findet der Weihnachtsmarkt "Budenzauber" in Drensteinfurt statt. In den Straßen der Innenstadt bauen die Händler ihre Buden auf. Auf der Aktionsbühne und in der Alten Post wird an beiden Tagen ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Höhepunkt ist am Sonntag gegen 17 Uhr der Besuch vom Nikolaus der kostenlos Stutenkerlen verteilt. Zusätzlich beteiligen sich die Einzelhändler mit einem verkaufsoffenen Sonntag (7. Dezember).

Öffungszeiten:

6. bis 7. Dezember

täglich ab 12 Uhr

zurück zur Übersicht

FLIERICH

Am 29. November findet am Backhaus in Flierich ein Weihnachtsmarkt statt.

WERNE

Mehr als 30.000 Besucher werden am Samstag, 29., und Sonntag, 30. November auf dem traditionellen Adventsmarkt an der Freilichtbühne Werne erwartet. Der Markt im idyllischen Stadtpark von Werne findet unter dem Motto "Wir stimmen ein auf die besinnliche Zeit" statt. Es zeigen Handwerker ihre Künste, unter anderem Seiler, Schmied oder Filzer.

Öffungszeiten:

Samstag, 29. November, 13 bis 21 Uhr

Sonntag, 30. November 12 bis 20 Uhr

Der Weihnachtsmarkt in Werne findet von Freitag, 5. Dezember bis Sonntag, 14. Dezember statt. Zu diesem Anlass wird der Kirchplatz mit seinem historischen Ambiente stimmungsvoll illuminiert und in Szene gesetzt. Somit erstrahlt die schöne Kulisse während des Weihnachtsmarktes im besonderen Glanz und lädt zum Verweilen und Genießen ein. Am letzten Weihnachtsmarkttag öffnen zudem die Geschäfte in der Innenstadt. Damit Besucher den Weihnachtsmarkt in aller Ruhe genießen und erleben können, ist er an beiden Samstagen bis 22 Uhr geöffnet. Die Geschäfte in der Innenstadt laden zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Den Abschluss des Weihnachtsmarktes krönt ein Meer aus leuchtenden Wunderkerzen.

zurück zur Übersicht

Weihnachtsmärkte in Soest und Umgebung

SOEST

Auf einem der schönsten Plätze Westfalens umrahmen imposante Grünsandsteinkirchen und historische Fachwerkhäuser rund 90 liebevoll eingerichtete Holzhäusern zwischen Dom, Rathaus, Petrikirche und Marktplatz. Doch noch etwas anderes schätzen die Besucher ganz besonders am Soester Weihnachtsmarkt. Die Angebotsmischung und -vielfalt passt auch zur Weihnachtszeit, wo Kunsthandwerkliches in großer Auswahl im Vordergrund steht.

Öffnungszeiten:

Weihnachtsmarkt in Soest.

24. November bis 22. Dezember

täglich von 11 bis 20 Uhr

Freitag bis 21 Uhr

Gastronomiestände bis 22 Uhr 

zurück zur Übersicht

WERL

Der Werler Advents- und Weihnachtsmarkt öffnet vom 5. bis 14. Dezember auf dem Marktplatz.

zurück zur Übersicht

WARSTEIN

Der Marktplatz Hirschbergs bietet mit seinen Fachwerkhäusern eine malerische Kulisse für diesen romantischen Weihnachtsmarkt. Für Kinder werden ihr Gefallen an den Tieren der „lebenden“ Krippe und dem Besuch des Nikolaus haben, während sich die Erwachsenen in der Cafeteria mit selbst gebackenem Kuchen und frischem Kaffee stärken.

Öffnungszeiten:

06. Dezember von 14 bis 20 Uhr

07. Dezember von 13 bis 20 Uhr

13. Dezember von 14 bis 20 Uhr

14. Dezember von 13 bis 20 Uhr

Zur Weihnachtszeit veranstalten auch die Warsteiner Brauerei und der Verkehrsverein einen kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt am Domcenter. Ein Programm mit Weihnachtsliedern von Chor und Blaskapellen, Reibekuchen und Glühwein sorgt für wärmende Gemütlichkeit. Der Weihnachtsmarkt findet vom 19. bis 21. Dezember statt.

zurück zur Übersicht

BECKUM

Der mütliche Budenzauber auf Beckums Marktplatzist ein beliebter Treffpunkt in der Vorweihnachtszeit und ein attraktives Ziel für Gäste. Für ein buntes Rahmenprogramm ist an allen Tagen gesorgt.

Öffnungszeiten:

28. November bis 7. Dezember

Montag bis Freitag von 14.30 bis 20 Uhr

Samstag von 11 bis 20 Uhr

Sonntag von 11 bis 20 Uhr

Sonntag, 7. Dezember 11 von 19 Uhr 

LIPPSTADT

Stimmungsvoll und heimelig wird es in Lippstadts "guter Stube", wenn der Lippstädter Weihnachtsmarktvom 28. November bis 23. Dezember seine Pforten öffnet. Auf dem Rathausplatz und an der Marienkirche bieten festlich geschmückte Markthäuschen allerlei Leckeres und Schönes - von Holzspielzeug über Keramik bis hin zu Strickwaren, Schmuck und Geschenkideen.

Öffnungszeiten:

Stände und Büdchen montags bis freitags 14 bis 20 Uhr und am Wochenende ab 12 Uhr

Gastronomiestände täglich von 12 bis 20 Uhr und donnerstags, freitags und samstags bis 21 Uhr geöffnet

zurück zur Übersicht

von Martin Meyer

Quelle: wa.de

Kommentare