Steuereinnahmen in NRW steigen kräftig - Erwartungen übertroffen

+

Düsseldorf - In Nordrhein-Westfalen sprudeln die Steuereinnahmen weiter kräftig. Im August hat das Land knapp 3,7 Milliarden Euro eingenommen, fast 500 Millionen Euro mehr als im Vorjahresmonat, wie aus einer vom Düsseldorfer Finanzministerium im Internet veröffentlichten Übersicht hervorgeht.

Seit Jahresbeginn hat das Land 31,85 Milliarden Euro von den Steuerzahlern erhalten, rund 2,8 Milliarden Euro mehr als von Januar bis August des vergangenen Jahres.

Die Einnahmeentwicklung übertrifft damit weiter deutlich die Erwartungen von Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD). Für das gesamte Jahr 2015 kalkuliert der Finanzminister bislang mit einem Plus von 4,8 Prozent. Bis Ende August betrug die Zunahme 9,4 Prozent.

Besonders kräftig war der Zuwachs bei der Grunderwerbssteuer. Die Käufer von Grundstücken und Gebäuden entrichteten in diesem Jahr bisher knapp 1,7 Milliarden Euro an den NRW-Fiskus. Das ist fast ein Drittel mehr als im gleichen Zeitraum 2014. Größter Einnahmeposten des Landes ist die Lohnsteuer mit bislang 10,6 Milliarden Euro in diesem Jahr. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare