Schrecklicher Unfall bei Münster auf der B54

Lkw-Anhänger stürzt in Gegenverkehr: Drei Tote, drei Verletzte

+
Am Mittwochmorgen sind bei einem Unfall auf der B 54 zwischen Altenberge und Nienberge drei Menschen ums Leben gekommen.

[Update 15.49 Uhr] Altenberge - Schrecklicher Unfall auf der Bundesstraße 54 im Münsterland! Am Mittwochmorgen sind drei Menschen aus Rheine und Gronau ums Leben gekommen, zwei weitere wurden schwer und einer leicht verletzt. Die Vollsperrung dauert auf unbestimmte Zeit an.

Ein in Richtung Steinfurt fahrender Lkw geriet aus ungeklärter Ursache ins Schleudern und kippte um, wobei der Anhänger über die mittige Betonschutzwand auf die Gegenfahrbahn fiel. Zwei Autos und ein Motorrad konnten nicht mehr ausweichen bzw. anhalten und prallten gegen den Anhänger.

Laut aktuellster Mitteilung der Polizei Steinfurt von Mittwochnachmittag handelt es sich bei den drei Todesopfern um eine 52-jährige Motorradfahrerin aus Rheine, eine 21-jährige Frau aus Gronau, die auf der Rückbank eines der beiden Unfallautos saß, und den 47-jährigen Fahrer des zweiten Pkw aus Rheine. Dieser war alleine unterwegs.

Tragischer Unfall auf der B54 im Münsterland

Im ersten Wagen erlitten die Fahrerin schwere und die Beifahrerin leichte Verletzungen. Der Lkw-Fahrer, der sich alleine in seinem Silofahrzeug (beladen mit Futtermitteln) befand, wurde schwer verletzt.

Der Unfall habe sich im morgendlichen Berufsverkehr gegen 6.20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Altenberge (Abfahrt Havixbeck) und Nienberge ereignet, sagte der Sprecher der Polizei. Unweit von der Unfallstelle befindet sich das Kreuz Münster-Nord der A1 mit der B54.

Quelle: wa.de

Kommentare