Polizei sucht Zeugen

Unbekannte sprengen Geldautomat und flüchten auf zwei Rädern

+
Symbolfoto

Duisburg - Unbekannte haben am frühen Montagmorgen einen Geldautomaten in Duisburg gesprengt. Die Täter wurden beobachtet, wie sie auf zwei Rädern das Weite suchten.

Wie die Polizei mitteilte, hörten Anwohner im Stadtteil Aldenrade einen Knall und konnten zwei Personen beobachten, die mit einem dunklen Motorroller flüchteten.

Die Täter entkamen, obwohl die Polizei mit neun Einsatzfahrzeugen und einem Hubschrauber nach ihnen fahndete. Allerdings machten sie auch keine Beute.

Der Geldautomat und umliegende Scheiben wurden zerstört. Mehr als 100 Mal haben Diebe dieses Jahr bereits mehr oder minder erfolgreich versucht, Geldautomaten in Nordrhein-Westfalen zu knacken.

In Duisburg hatten Täter zuletzt am 8. November einen Geldautomaten gesprengt.

Lesen Sie hier die Berichte von ähnlichen Fällen

Quelle: wa.de

Kommentare