Unfall auf der A1 bei Werne mit vier Autos

+

Ascheberg/Werne [Update 20.20 Uhr]- Nach einem Unfall auf der A1 bei Werne hat sich der Verkehr in Richtung Dortmund zeitweise auf neun Kilometer gestaut. Inzwischen ist die Autobahn wieder freigegeben, teilt die Polizei mit.

Laut Polizei war eine 20-jährige Frau aus Münster auf der A 1 in Richtung Dortmund unterwegs. Sie fuhr auf dem linken Fahrstreifen als sie abbremsen musste, vor ihr staute sich der Verkehr. Dieser Stau hatte sich zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen gebildet.

Ein hinter ihr fahrender 19-jähriger Mann aus Coesfeld erkannte dies zu spät und fuhr auf den Wagen der 20-jährigen auf. 

Der Wagen der Frau wurde auf den Sprinter eines 36-jährigen Franzosen geschoben. Im Anschluss fuhr zudem noch ein 51-jähriger Iserlohner mit seinem Fahrzeug auf das des Coesfelders auf.

Bei dem Unfall wurden der 19-Jährige und der 36-Jährige leicht verletzt.

Der linke Fahrstreifen der A 1 musste an der Unfallstelle bis ca. 16.30 Uhr gesperrt bleiben.

Quelle: wa.de

Kommentare