Slogan "Be smarter than your phone"

Ablenkung im Straßenverkehr: Studierende realisieren Videos

+

Paderborn/Lemgo - Selbst Zielgruppe eines Social Spots zu werden, hätten die Studierenden der Hochschule OWL in Lemgo auch nicht gedacht.

Anfang 2016 waren die jungen Leute von der Polizei Paderborn angesprochen und gebeten worden Präventionsvideos zum Thema Ablenkung beim Fahren zu produzieren. Für die Polizei war es wichtig die Spots "von jungen Leuten für junge Leute" drehen zu lassen. Denn gerade junge Leute nutzen Handys sehr intensiv und sind deshalb besonders häufig durch Handys beim Lenken abgelenkt.

Ablenkung beim Fahren wird zunehmend zum Problem. Nicht nur die Zahl der Verkehrsteilnehmer, die mit "Handy am Steuer" erwischt werden, ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen, auch zahlreiche Studien belegen, dass die Nutzung des Smartphones während der Fahrt, das Unfallrisiko deutlich ansteigen lässt. Die Spots zeigen die Realität: "In einer Sekunde kann mehr passieren, als du denkst."

Die Kreispolizeibehörde Paderborn hat deshalb in Zusammenarbeit mit der Kreispolizeibehörde Lippe und realisiert durch die Hochschule Ostwestfalen Lippe, Fachbereich Medienproduktion, drei Videospots produziert, die die Risiken der Ablenkung, insbesondere durch die Nutzung des Smartphones während der Fahrt, deutlich machen.

Die Spots haben einen humorvollen, skurrilen Einstieg, der durch die plötzliche Unfallsituation abrupt beendet wird. Sie machen klar, dass bereits eine kurze Ablenkung verheerende Folgen haben kann. Sie werden in Zukunft nicht nur von der Polizei landesweit zu Schulungszwecken eingesetzt, sondern sollen vielen Menschen beispielsweise über die sozialen Netzwerke zugänglich gemacht werden. - ots

Quelle: wa.de

Mehr zum Thema

Kommentare