Verletzte Kinder und Betreuer nach Unfall mit Kleinbussen

Paderborn/Geseke - Bei einem Unfall mit zwei Kleinbussen nahe Paderborn sind mindestens zehn Kinder und ein Betreuer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, handelt es sich vermutlich nur um leichtere Blessuren.

Die beiden voll besetzten Busse seien am Samstag hintereinander auf der Landesstraße 776 von Rüthen in Richtung Paderborn unterwegs gewesen. Als ein entgegenkommendes Auto trotz starken Verkehrs überholte, musste der erste Kleinbus laut Polizei stark bremsen und der zweite fuhr auf.

Die 16 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren seien mit ihren beiden Betreuern auf einem Tagesausflug unterwegs gewesen. Die Gruppe stammt aus einem Internat bei Geseke. Nach dem mutmaßlichen Verursacher des Unfall suchen die Ermittler noch. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare