Viele Firmengründungen im ersten Halbjahr in NRW

+

Düsseldorf - Die Betriebsgründungen in Nordrhein-Westfalen sind zweistellig gestiegen. Im ersten Halbjahr 2016 sind rund 14 600 Firmen erstmals registriert worden, bei denen mit Blick auf die voraussichtliche Beschäftigtenzahl oder die Rechtsform eine größere wirtschaftliche Substanz vermutet werden könne.

Das teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Düsseldorf mit. Das sind 15,5 Prozent mehr neue Firmen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. 

Die Gesamtzahl der Gewerbeanmeldungen inklusive Firmenumwandlungen, Kleinbetrieben und Neugründungen im Nebenerwerb ging dagegen leicht um 0,8 Prozent auf knapp 79 000 zurück. 

Beliebteste Branchen bei den Gründern waren der Handel, die Instandhaltung und Reparatur von Autos sowie das Baugewerbe. Die Zahl der Gewerbeabmeldungen sank im ersten Halbjahr 2016 ebenfalls leicht - um 0,9 Prozent auf gut 73 300.

dpa/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare