Weinprobe mit Folgen: Bierliebhaber büxt aus

+

Treis-Karden - Ein Ehemann aus Hopsten (Nordrhein-Westfalen) ist bei einer Mosel-Weinprobe ausgebüxt. Er sagte seiner Frau am Dienstag in Treis-Karden bei Cochem, er wolle nur eben zur nahen Bank gehen, berichtete die Polizei. Doch der Mann kam nicht zurück.

Die Frau bekam es mit der Angst zu tun, sie gab nach zwei Stunden bei der Polizei eine Vermisstenanzeige auf. Der Fall löste sich von selbst: Nach einer Weile sei der Mann ins Weingut zurückgekommen - und zwar angeheitert. In einer nahen Kneipe habe er Bier getrunken - weil ihm der Moselwein nicht bekomme. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare