Wetter bleibt wechselhaft: örtliche Gewitter und Regenschauer

+
Das Wetter in Nordrhein-Westfalen - hier der Phoenix-See in Dortmund - bleibt feucht und wechselhaft.

Essen - Das Wetter in Nordrhein-Westfalen bleibt feucht und wechselhaft. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mitteilte, macht sich weiterhin der Einfluss von Tiefdruckzonen bemerkbar.

Das sorgt für feucht-warme Luft und für örtliche Gewitter. Vereinzelt drohen am Freitag und Samstag auch Starkregen und Windböen mit bis zu 60 Stundenkilometern. Die Temperaturen erreichen am Freitag Höchstwerte von 18 bis 20 Grad, in höheren Lagen bis 16 Grad. Am Samstag werden bis zu 21 Grad erwartet. 

Bereits in der Nacht zum Samstag wird es dann etwas freundlicher und die Gewitter nehmen ab. Regenschauer sind aber weiterhin möglich. Zum Wochenbeginn werden auch die Schauer seltener - und die Temperaturen steigen an. Am Oberrhein steigen die Wasserstände noch einmal an, am Mittel- und Niederrhein stagnieren sie. - lnw 

Quelle: wa.de

Kommentare