Zentrale Flüchtlingsregistrierung startet auch in Herford

+
Vor einer Woche war am Flughafen Münster/Osnabrück erstmals eine zentrale Registrierungsstelle in Betrieb genommen worden.

Herford - Für eine zügigere Erfassung neu ankommender Flüchtlinge ist in Herford eine weitere zentrale Registrierungsstelle an den Start gegangen. Auf dem Gelände einer ehemaligen britischen Kaserne sollen langfristig bis zu 1000 Flüchtlinge am Tag registriert werden, wie die Bezirksregierung Arnsberg am Mittwoch mitteilte.

Anfangs werden es jedoch nur einige Hundert sein, bis sich das Prozedere eingespielt hat. Vor einer Woche war am Flughafen Münster/Osnabrück erstmals eine solche Registrierungsstelle in Betrieb genommen worden. Eine weitere ist im Rheinland geplant.

Die Erfassungsstellen sollen helfen, die Erstaufnahmen in Dortmund, Bielefeld und Köln zu entlasten. Mit Bussen werden die Flüchtlinge aus den Notunterkünften nach Herford oder an den Flughafen gebracht, erfasst und dann in eine Landesunterkunft oder auf ein anderes Bundesland verteilt. Bei der Registrierung erhalten die Asylsuchenden ein wichtiges Meldedokument für das anstehende Asylverfahren. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare