Prozess in Düsseldorf

Zeuge belastet Islamisten Sven Lau vor Gericht

+
Sven Lau

Düsseldorf  - Im Prozess gegen den Islamistenführer Sven Lau hat ein Zeuge den Angeklagten schwer belastet. Es sei Lau gewesen, der ihn für die islamistische Terrormiliz Jamwa angeworben und nach Syrien vermittelt habe, sagte Ismael I. (26) am Mittwoch vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht aus.

Lau habe mit dem Telefon des Zeugen einen Schleuser angerufen und gesagt: "Ich habe hier jemanden für Dich. Ich bürge für ihn." Lau (36) habe ihn zur Kampfgruppe um Konrad S. vermittelt, den er als seinen besten Freund und Bruder bezeichnet habe. Ismael I. ist in Stuttgart als Jamwa-Terrorist rechtskräftig zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Konrad S. soll sich später mit der Gruppe Jamwa dem Islamischen Staat (IS) angeschlossen haben und zum IS-Kommandanten aufgestiegen sein. Er habe Lau 2013 bei einer Pilgerfahrt in Saudi-Arabien kennengelernt, berichtete der Zeuge. Lau habe ihn an den Dschihad herangeführt und auch den Märtyrertod in einem positiven Licht erscheinen lassen. "Er hat mich ziemlich ermutigt. Es sei in Syrien nicht so schlimm wie in den Medien dargestellt." Lau ist wegen Unterstützung der Terrormiliz Jamwa angeklagt. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare