Zollbeamte entdecken Drogen im Wert von 19.000 Euro

+

Dortmund - Drogen mit einem Verkaufswert von rund 19.000 Euro haben Zollbeamte bei einer Kontrolle auf der Autobahn 2 bei Dortmund sichergestellt.

Die Ermittler hatten bereits am 19. November ein mit vier Menschen besetztes Auto aus dem fließenden Verkehr auf einen Parkplatz gezogen, wie das Hauptzollamt Dortmund am Dienstag mitteilte. Der 23 Jahre alte Fahrer erklärte, er und seine Mitfahrer befänden sich nach einem Urlaub in den Niederlanden auf dem Rückweg nach Polen. Im Kofferraum fanden die Beamten aber eine Tüte mit knapp 850 Gramm Marihuana und einen Beutel mit 1400 Ecstasy-Pillen.

Quelle: wa.de

Kommentare