Nur Schlafanzug und Schuhe an

Zweieinhalbjähriger auf nächtlicher Bustour durch Münster

Die schockierte Oma des kleinen Jungen rief bei der Polizei an - Beamte brachten den Zweieinhalbjährigen wohlbehalten zurück (Symbolbild).

Münster - Eine nächtliche Bus-Spritztour eines Zweieinhalbjährigen in Münster ist von Polizisten beendet worden. Die Beamten sammelten den kleinen Jungen am Mittwoch gegen 1 Uhr in einem Nachtbus auf.

Der kleine Nachtbummler habe sich einen Hocker vor die Wohnungstür geschoben und so die Türklinke erreicht. Mit Schlafanzug und Schuhen sei er die Straßen entlang gelaufen und von Fahrgästen des Busses gesehen und hereingewunken worden. 

Wenig später habe sich die schockierte Oma des kleinen Fahrgastes bei der Polizei gemeldet. Nach einer fünf Kilometer langen Bustour und anschließender Fahrt im Streifenwagen war der nächtliche Ausflug sicher beendet. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare