Genmanipuliert: EU genehmigt BASF-Kartoffel

+
Gen-Kartoffeln dürfen jetzt mit Segen der EU-Kommission angebaut werden.

Brüssel - Die Europäische Kommission hat den Anbau der Gen-Kartoffel Amflora des Chemiekonzerns BASF zu industriellen Zwecken genehmigt. Auch mehrere Genmais-Sorten wurden frei gegeben.

Gleichzeitig ließ die Behörde am Dienstag in Brüssel die Verwendung der bei der Stärkegewinnung anfallenden Nebenerzeugnisse als Futtermittel zu. Außerdem genehmigte die Kommission die Verwendung von drei Genmais-Sorten des US-Konzerns Monsanto als Lebens- und Futtermittel sowie deren Einfuhr und Verarbeitung.

Die Kommission habe alle fünf Zulassungen “äußerst sorgfältig geprüft“, hieß es. “Weitere Verzögerungen wären nicht zu rechtfertigen gewesen“, betonte der neue EU-Gesundheitskommissar John Dalli. Gleichzeitig kündigte Dalli an, er wolle vorschlagen, dass künftig die EU-Mitgliedstaaten selbst über den Anbau genetisch veränderter Organismen entscheiden können.

dpa 

Kommentare