Politologe: Steinmeier in schwacher Stellung

+
Ein Experte sagt: In diesem Trio aus Nahles, Gabriel und Steinmeier wäre der Kanzlerkandidat das schwächste Glied.

Dresden - In einem möglichen SPD-Führungstrio aus Sigmar Gabriel, Andrea Nahles und Frank-Walter Steinmeier wird nach Expertenmeinung die Stellung des gescheiterten Kanzlerkandidaten geschwächt.

“In diesem Trio wird man sehen müssen, dass Steinmeier das schwächste Teil ist“, sagte der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt am Mittwoch dem Audiodienst der Deutschen Presse- Agentur dpa. “Denn die SPD muss nun klar nach links rücken, dafür ist Steinmeier nie gestanden.“

Die neue SPD-Bundestagsfraktion will am Mittwoch in Berlin Personalfragen erörtern. Als neuer Parteichef ist der bisherige Umweltminister Gabriel im Gespräch, die gegenwärtige SPD-Vizevorsitzende Nahles wird als neue Generalsekretärin gehandelt.

Außenminister Steinmeier war am Dienstag zum Fraktionsvorsitzenden im Bundestag gewählt worden. Er verzichtete zugleich auf den Anspruch, das Amt des Parteivorsitzenden zu übernehmen. Patzelt hält Gabriel für einen begabten Populisten, doch sei abzuwarten, ob er “in dieser extrem schwierigen Position, den Wandlungsprozess der SPD“ gestalten könne. “Er hat eine große Aufgabe vor sich“, sagte der Politologe. “Leute wie Platzeck sind an dieser Aufgabe gescheitert, Leute wie Beck auch“, sagte er in Anspielung auf die früheren SPD-Vorsitzenden Matthias Platzeck und Kurt Beck. “Er hat eine Chance und er ist ein gewiefter, noch junger Politiker, der sich schon in herausgehobenen Ämtern bewährt hat.“

dpa

Kommentare