Nachrichtenarchiv, Februar 2012

Abschaltung kein Thema

VermischtesKirchhundem

Eine erfreuliche Nachricht konnte der Vorsitzende der Antennengemeinschaft Kirchhundem/Flape (AGKF) Klaus Gerspacher während der Jahreshauptversammlung den Mitgliedern verkünden.

"Wir werden keine Abschaltung des analogen Fernsehsignals via Satellit im Frühjahr vornehmen. Für uns wird sich also nichts ändern".

Ferner werden die wichtigsten Programme von digital auf analog umgewandelt und von der Kopfstation aus ins Kabel eingespeist. Dieses wird durch eine digitale Empfangsbox im Wert von circa 5.000 Euro gewährleistet, die um die Jahreswende installiert wurde.

So kann jeder herkömmliche analoge Röhrenfernseher ohne jegliches Zusatzgerät weiterhin betrieben werden. Darüber hinaus bietet die Antennengemeinschaft die neueste Technik für ihre Mitglieder.

So können alle Programme, die aktuell in der hoch auflösenden digitalen HD-Technik ausgestrahlt werden, über das Kabel der AGKF empfangen werden. Einige Mitglieder des Vorstands der AGKF wurden neu gewählt. Friedel Luke als erster stellvertretender Vorsitzender, Jochen König als zweiter stellvertretender Vorsitzender, Andre Konz als Kassierer sowie Berthold Knebel, Bernhard Wrede, Hermann Bielefeld, Mario König, Marco Hatzfeld als Beisitzer.

Die Kommentare unserer Leser

Keine Kommentare
Stellen Sie Ihre Gemeinden und Orte zusammen, aus denen Sie Nachrichten sehen möchten

Wählen Sie entweder einzelne Gemeinden, ganze Kreise oder das Gesamtgebiet an.
Ein Klick hier oder außerhalb der Karte speichert Ihre Einstellung

Neheim Sundern Meschede Brilon Marsberg Winterberg Kreis Schmallenberg Lennestadt Olpe
Alle Regionen auswählen