Nachrichtenarchiv, März 2012
Bleibt die Wärme im Haus?
Kerstin Ramsauer (links), Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale aus Münster, und Anne Szymczak, Leiterin der Beratungsstelle Lennestadt, laden ein zur Thermografie-Aktion. Foto: Gregor Breise

Bleibt die Wärme im Haus?

VermischtesLennestadt

Wer die eigenen vier Wände warm haben möchte, muss immer tiefer in den Geldbeutel greifen. So denken viele Hausbesitzer gerade in der kalten Jahreszeit über eine energetische Modernisierung ihres Wohnhauses nach.

Hier kommt das Angebot der Verbraucherzentrale NRW gerade richtig. Ab sofort können sich private Haus- und Wohnungseigentümer in Lennestadt für die Thermografie-Aktion anmelden.

"Mittels einer Infrarot-Kamera werden Wärmebilder erstellt, die Energieverluste und Schwachstellen an der Gebäudehülle aufdecken", so Kerstin Ramsauer, Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale NRW aus Münster.

Wärmeverluste durch undichte Fenster und Türen, Heizkörpernischen, ungedämmte Rolllädenkästen oder mangelhafte Dämmung der Außenwände können so sichtbar gemacht werden.

Eine anschließende (die Aktion gibt es nur im Paket) Energieberatung soll helfen, die Wärmebilder zu interpretieren und Hilfen aufzuzeigen.

Interessierte können die Anmeldeunterlagen unter Tel.: 0180/1115999 oder bei der Beratungsstelle in Altenhundem, Tel.: 0214/4047510, anfordern. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Die Kommentare unserer Leser

Keine Kommentare
Stellen Sie Ihre Gemeinden und Orte zusammen, aus denen Sie Nachrichten sehen möchten

Wählen Sie entweder einzelne Gemeinden, ganze Kreise oder das Gesamtgebiet an.
Ein Klick hier oder außerhalb der Karte speichert Ihre Einstellung

Neheim Sundern Meschede Brilon Marsberg Winterberg Kreis Schmallenberg Lennestadt Olpe
Alle Regionen auswählen