Bewohner eines Senioren- und Pflegeheims

80-Jähriger verschwindet spurlos - dann macht die Polizei auf einem Acker eine Entdeckung

Ein Bewohner eines Senioren- und Pflegeheims in Schlanstedt wird am ersten Weihnachtsfeiertag das letzte Mal gegen 21.30 Uhr gesehen. Es kommt zu einer Suchaktion. 

Schlanstedt - Am frühen Dienstagmorgen wurde die Polizei in Harz (Sachsen-Anhalt) darüber informiert, dass ein ein 80-jähriger an Demenz erkrankter Bewohner verschwunden ist. Der Mann wurde zuletzt am ersten Feiertag gegen 21.30 Uhr im Heim gesehen, wie live.goslarsche.de berichtet. Das Polizeirevier Harz begann sofort mit der Suche nach dem Vermissten. Um den Mann zu finden, wurden auch Spürhunde eingesetzt. Die Feuerwehr Blankenburg fand heraus, dass er Mann in Richtung einer Ackerfläche nahe der Ortslage Schlanstedt gegangen war. Ein Polizeihubschrauber entdeckte gegen 6.10 Uhr auf einem Acker eine Wärmequelle. 

Bei der Überprüfung durch Einsatzkräfte am Boden wurde der 80-Jährige schließlich stark unterkühlt aber lebend durch die Beamten aufgefunden. Der Vermisste wurde dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung übergeben.

Matthias Kernstock

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.