Exotische Tierrettung

Anwohner melden zwei gesichtete Skorpione innerhalb von drei Tagen

Ein großer Kaiserskorpion auf einer Wiese
+
Die Tierrettung Böblingen fing gleich zwei giftige Skorpione ein (Symbolbild).

Skorpione sind in Baden-Württemberg bisher nicht heimisch. Im Kreis Böblingen wurden nun jedoch zwei Exemplare entdeckt. Doch wie gelangten die exotischen Tiere dorthin?

Böblingen - Da staunten die Bewohner sicherlich nicht schlecht: Im Kreis Böblingen, genauer gesagt in Holzgerlingen, lief ein giftiger Skorpion auf einer Fußmatte herum. Die Anwohner riefen die Tierrettung Böblingen zu Hilfe. Für die war der Einsatz auch alles andere als gewöhnlich. Der Fund des exotischen Spinnentieres sei „sehr aufregend gewesen“, so Denis Riedmüller, organisatorische Leiterin bei der Tierrettung. Doch es sollte nicht bei einem Einsatz bleiben: Zwei Tage später wird die Helfer erneut wegen eines Skorpions gerufen. Dieses Mal krabbelte ein Skorpion auf den Stufen einer Treppe. Doch wie waren die Tiere überhaupt nach Baden-Württemberg gekommen?

BW24* kennt den Zusammenhang der beiden Skorpionfunde und verrät, wie die Tiere in den Kreis Böblingen gelangten.

Nachdem die Spinnentiere von der Tierrettung gefangen wurden, nahm sich die Stuttgarter Wilhelma den Skorpionen an. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare