Kurz vor dem Schulstart

Uniklinik Bochum: Corona-Studie an Kindern mit heftigen Symptomen kommt zu überraschendem Ergebnis

Laut einer Ärztin der Uniklinik Bochum sind Kinder mit dem Coronavirus weniger infektiös, als Erwachsene.
+
Laut einer Ärztin der Uniklinik Bochum sind Kinder mit dem Coronavirus weniger infektiös, als Erwachsene.

Ärzte der Uniklinik Bochum haben Kinder mit schweren Beschwerden auf das Coronavirus getestet. Die Studie kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

Bochum – Bald beginnt in NRW für Millionen Kinder wieder der Unterricht an den Schulen. Doch wie schnell stecken sich Kinder eigentlich mit dem Coronavirus an? Und wie häufig geben sie es weiter? Die Kinderklinik als Teil des Uniklinikums Bochum hat dazu geforscht – mit überraschendem Ergebnis, wie RUHR24.de* berichtet.

In einer Studie der Klinik mit 750 Kindern, die heftige Symptome wie Fieber, Husten, Erbrechen und Durchfall aufwiesen, wurde nur ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet. Die Ärzte mahnen aber dennoch zur Vorsicht und raten weiterhin auch im Umgang mit Kindern zu den geltenden Hygienemaßnahmen. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare