Fahndung läuft

Brutaler Angriff in Innenstadt: Streit in Fußgängerzone eskaliert

+
Brutaler Angriff in der Innenstadt von Darmstadt: Ein Streit in der Fußgängerzone eskaliert. Die Hintergründe sind rätselhaft.

Angriff in der Innenstadt von Darmstadt: Zwei Unbekannte attackieren einen Mann. Der Streit hat rätselhafte Hintergründe.

  • Streit in der Innenstadt in Darmstadt eskaliert
  • Es kommt zu einem brutalen Angriff in der Fußgängerzone
  • Hintergründe sind rätselhaft

Darmstadt – In der Fußgängerzone von Darmstadt ist ein Streit eskaliert: Zwei Unbekannte haben einen 41 Jahre alten Mann so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Die Hintergründe des Angriffs in der Innenstadt sind den Ermittlern bislang völlig unbekannt.

Darmstadt: Brutaler Angriff in der Fußgängerzone - Streit in Innenstadt eskaliert

Was war genau geschehen? Passanten wurden am Mittwochabend (8.4.2020) auf einen Streit vor einem Geschäft in der Innenstadt von Darmstadt aufmerksam. In der Ludwigstraße gingen sich zwei Männer und eine Frau so lautstark an, dass die Zeugen sich gezwungen sahen, die Polizei zu alarmieren. Das war die richtige Entscheidung, wie die weiteren Geschehnisse zeigen.

Denn der Streit in der Fußgängerzone von Darmstadt eskalierte, es kam zum tätlichen Angriff. Gegen 21 Uhr attackierten die beiden Unbekannten den 41 Jahre alten Mann. Sie besprühten ihn mit Pfefferspray und droschen mit einem Schlagstock auf den Mann ein. Dieser wurde dabei so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste, berichtet die Polizei. Seine Kontrahenten flohen.

Darmstadt: Attacke in der Innenstadt – Erste Hinweise auf Angreifer liegen vor

Warum die beiden Unbekannten – eine Mann und eine Frau – den 41 Jahre alten Mann in der Fußgängerzone in Darmstadt angegriffen haben, ist rätselhaft und Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Polizei. Diese hat ein Verfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Immer wieder kommt es in der Innenstadt von Darmstadt zu Angriffen*. So rastete jüngst eine Frau am Luisenplatz aus.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen zu dem Angriff in der Innenstadt von Darmstadt am Mittwoch. Von den beiden Verdächtigen gibt es eine erste Beschreibung. Nach ersten Erkenntnissen soll es sich bei den Flüchtenden um einen Mann und eine Frau handeln. Die Täterin hatte braune Haare und wurde auf eine Körpergröße von etwa 1,80 Meter geschätzt. Sie trug eine kurze, schwarze Radlerhose, ein schwarzes Oberteil und weiße Socken in Sandalen. 

Darmstadt: Angriff in der Fußgängerzone – Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die den Angriff in der Fußgängerzone in Darmstadt beobachten konnten oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe-City in Darmstadt, unter der Rufnummer 06151/9690, in Verbindung zu setzen. chw

Angriff in der Innenstadt von Darmstadt*: Jüngst hat ein Mann einen 26-Jährigen am Willy-Brandt-Platz aus dem Nichts angegriffen, als er gerade aus der Straßenbahn steigt. Und auch ein 20-jähriger Fußgänger wurde in Darmstadt bei einem brutalen Angriff geschlagen. 

Auch in Frankfurt kam es zu einem brutalen Angriff: Nach einem Streit zwischen Radfahrern gingen zwei Männer aus dem Hinterhalt auf einen der Fahrer los.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion