Polizei ermittelt

Brutale Attacke aus dem Nichts: Trio verprügelt Mann

+
In Darmstadt auf dem Georg-Büchner-Platz hat ein Trio einen 20-Jährigen aus ungeklärter Ursache zusammengeschlagen.

Brutale Attacke aus dem Nichts: Ein Trio verprügelt einen Mann.

Darmstadt - Am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr haben es drei bislang noch unbekannte Täter auf einen 20-Jährigen auf dem Georg-Büchner-Platz in Darmstadt abgesehen gehabt. Nach derzeitigen Erkenntnissen attackierten die Kriminellen den jungen Mann aus dem Nichts mit Schlägen und Tritten. Auch als der Angegriffene zu Boden ging, ließ das Trio vorerst nicht von ihm ab, bis sie die Flucht zu Fuß in Richtung Luisenplatz ergriffen. 

Der junge Mann wurde infolge der Schläge leicht verletzt und gab an, sich im Anschluss in einer ärztlichen Behandlung begeben zu wollen. Warum der 20-Jährige in das Visier des Trios geriet, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Brutale Attacke in Darmstadt: Polizei bittet um Mithilfe

Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ist ein Verfahren eingeleitet worden. Die flüchtenden Tätern werden von den Zeugen als schlank und sportlich, mit südländischem Aussehen und etwa 30 Jahre alt, beschrieben. Einer der Kriminellen soll einen Vollbart und auf dem Kopf eine Basecap getragen haben. 

Lesen Sie auch: Nach Kontrolle: 17-jähriger Randalierer attackiert Polizistin

Mehr Informationen zum Aussehen der drei mutmaßlichen Täter liegen derzeit nicht vor, wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums mitteilte. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Darmstadt, unter der Rufnummer 06151 969-0, entgegen. (aba) 

Lesen Sie auch auf op-online*:

Unbekannter bewirft Fußgänger mit Kürbissen - fuhr der Täter einen schwarzen Audi?

Zu einem mysteriösen Zwischenfall ist es in Bensheim gekommen. In Bensheim hat ein Unbekannter Fußgänger mit Kürbissen beworfen - ein Mann wurde verletzt.

Egelsbacher Rentner und Langener Familie machen sich gegenseitig das Leben zur Hölle

Die Tragödie begann im Frühjahr 2017: Damals verkauft der Besitzer einer Egelsbacher Reitanlage sein Anwesen an eine Langener Familie. Eine Entscheidung, die er bitter bereut.

Zebrastreifen-Posse: Verkehrsirrsinn bringt alle zum Lachen

Zebrastreifen-Posse in Hessen: Verkehrsirrsinn bringt alle zum Lachen.

Frankfurter Hauptbahnhof ist gesperrt - Polizei meldet "extreme Gefahr"

Der Hauptbahnhof Frankfurt ist aktuell wegen eines Polizeieinsatzes gesperrt.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten  Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion