Schmuck gestohlen

Sechs Meter in die Tiefe: Einbrecher in Wohnhaus springt bei Flucht aus dem Dachgeschoss

+
Wohnungseinbruch

Ein Einbrecher in ein Wohnhaus in Dransfeld flüchtete auf spektakuläre Weise: Er sprang aus dem Dachgeschossfenster sechs Meter in die Tiefe.

Bei dem Einbruch wurde Schmuck in bislang unbekannter Schadenshöhe entwendet, teilt die Polizei Göttingen mit. In der Zeit zwischen 13 Uhr und 22 Uhr nutzte der Einbrecher die Abwesenheit der Hausbewohner und durchsuchte das Haus am Dransbergweg. 

Dieb springt sechs Meter in die Tiefe

Offenbar durch die Rückkehr eines Anwohners gestört, flüchtete der Täter und wagte einen Sprung aus dem sechs Meter über dem Boden befindlichen Dachgeschossfenster. 

Laut der Polizei ist es sehr wahrscheinlich, dass er sich bei diesem Sprung Verletzungen zugezogen hat. Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen nimmt die Polizei in Hann. Münden unter der 05541/ 9510 entgegen.

Einen ähnlich kuriosen Einbruch gab es vor wenigen Tagen in Kassel. Ein Mann bemerkte, wie ein Fremder sein Auto durchwühlte. Er sperrte ihn kurzerhand in dem Mercedes ein und wartete, bis die Polizei kam. 

In Bamberg brachen Einbrecher in ein Gartenhaus ein und feierten eine Party. Die Nachricht, die die Eigentümerin beim Aufräumen findet, macht sprachlos.

Von Maurice Morth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion