Karneval 2018

Kein Feiertag! So sind die Öffnungszeiten am Rosenmontag

+
Für Bäcker ist der Rosenmontag einer der wichtigsten Verkaufstage. Die meisten öffnen zu den regulären Zeiten.

Der Rosenmontag ist kein Feiertag. Deshalb unterschieden sich die Öffnungszeiten auch nicht von anderen Tagen. Wir klären auf.

Hamm - Gefühlt ist es für viele der wichtigste "Feiertag" des Jahres: Rosenmontag! Aber aufgepasst: Der Rosenmontag ist ein normaler Arbeitstag wie jeder andere. Daher gelten auch keine speziellen Ferien- oder Urlaubsregelungen.

Rosenmontag kein Feiertag

Der Rosenmontag fällt in diesem Jahr auf den 12. Februar. Das bedeutet, die Karnevalssession liegt sehr früh. Zum Vergleich: Im Vorjahr war das Karnevals-Großkampfwochenende erst zwei Wochen später. Finden Sie hier die Übersicht über alle Karnevalstermine in diesem und den beiden kommenden Jahren.

Die Frage, ob der Rosenmontag ein Feiertag ist, kommt in jedem Jahr auf. Um es noch einmal ganz klar zu sagen: Er ist es nicht!

Urlaub nehmen am Rosenmontag

Wer frei haben möchte, muss am Rosenmontag ganz regulär Urlaub einreichen. Es gelten die gleichen Voraussetzungen wie an allen anderen Werktagen im Jahr. Auch wenn der Arbeitnehmer ein echter Karnevalsfan ist, kann der Urlaubsantrag auch abgelehnt werden. Kommt es zu Konflikten, weil der Arbeitnehmer nicht frei bekommt, ist es übrigens eine ganz dumme Idee, am Rosenmontag einen Krankenschein einzureichen. Viele Arbeitgeber zeigen sich gerade an diesen Tagen sehr kulant.

Lesen Sie auch: Brückentage 2018 - So holen Berufstätige mehr Urlaub raus

Ferien am Rosenmontag

Auch hier gilt: Der Rosenmontag ist nicht grundsätzlich ein Ferientag. An vielen Schulen ist es aber Tradition, den Kindern frei zu geben. In NRW stehen alle Schulen im Jahr vier bewegliche Ferientage zur freien Verfügung. Oft ist es so, dass die Schulen diese an Brückentagen nehmen - zum Beispiel an den Freitagen nach Christi Himmelfahrt und Fronleichnam. So können die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern ein langes Wochenende genießen.

Der Rosenmontag gehört zu eben jenem beliebten Tagen, an denen Schulen diese Option nutzen. In der Regel veröffentlichen Schulen dies rechtzeitig in ihrem Terminkalender. In Karnevalshochburgen wie Köln oder Düsseldorf haben die wenigstens Schulen geöffnet.

Öffnungszeiten an Rosenmontag

Und auch hier wieder: Der Rosenmontag unterscheidet sich vom Gesetz her nicht von anderen Werktagen. Das heißt: Bis 22 Uhr können Geschäfte in NRW ihren Laden offen halten. Natürlich liegt es am jeweiligen Händler. Wenn ab Mittag ohnehin alle auf der Straße zum Feiern sind, macht es natürlich wenig Sinn, bis abends das Geschäft zu öffnen. Also: Fragen Sie vorher bei Ihrem Händler nach!

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare