Sehr hoher Sachschaden

Explosion und Feuer in Tiefgarage - Brandursache steht fest

+
In Frankfurt sind zwei Autos völlig ausgebrannt.

Im Frankfurter Stadtteil Bornheim sind am Donnerstagmorgen zwei Autos komplett ausgebrannt. Das Feuer war in einer Tiefgarage ausgebrochen. Nun steht die Brandursache fest.

Update 14.20 Uhr: Wie die Polizei soeben mitteilt, kann bei dem Feuer in der Tiefgarage am frühen Donnerstagmorgen Brandstiftung ausgeschlossen werden. „Das Feuer wurde durch einen technischen Defekt an einem der Fahrzeuge ausgelöst“, heißt es vonseiten der Frankfurter Polizei. Doch der Schaden ist beträchtlich. „Wie schätzen den Schaden aktuell auf rund ein- bis zwei Millionen Euro“, so die Pressesprecherin der Polizei weiter. Insgesamt seien 50 Fahrzeuge bei dem Feuer beschädigt worden.

Update 8.30 Uhr: Bei dem Feuer in der Vereinsstraße in Frankfurt Bornheim, bei dem zwei Autos vollständig ausbrannten, wurde niemand verletzt, wie die Feuerwehr auf Nachfrage mitteilt. Es ist noch völlig unklar, wie es zu dem Feuer gekommen ist. Die Ermittlungen laufen.

Nach ersten Schätzungen beläuft sich der entstandene Sachschaden auf eine Summe im mittleren sechsstelligen Bereich. Die Bewohner konnten nach Abschluss der Lösch- und Belüftungsarbeiten zurück in ihre Wohnungen. Gegen 7 Uhr war der Feuerwehreinsatz beendet.

Frankfurt: Explosion und Feuer in Bornheim in Tiefgarage

Meldung vom 17. Januar um 8.27 Uhr: In der Tiefgarage in der Vereinsstraße in Frankfurt-Bornheim kam es zu einer Explosion und einem Brand am frühen Donnerstagmorgen. Zwei Autos sind nach ersten Erkenntnissen völlig ausgebrannt, viele weitere beschädigt. Wie es zu dem Feuer gekommen ist, ist noch völlig unklar. 

Die Frankfurter Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort und löscht das Feuer. Durch die starke Rauchentwicklung  hatte die Feuerwehr Probleme bei den Löscharbeiten, den Brand aber mittlerweile im Griff. Zur Brandbekämpfung wurden mehrere Trupps unter Atemschutz mit Wärmebildkameras und Strahlrohren eingesetzt. Um den Rauch aus der Tiefgarage zu entfernen, kam auch ein Großlüfter zum Einsatz. Ein Gebäude musste evakuiert werden, wie die Polizei mitteilte.

In Frankfurt war auch die Feuerwehr im Einsatz.

Frankfurt kommt nicht zur Ruhe: Seit Jahren kommt es immer wieder zu Brandstiftungen

Wie fnp.de* auch berichtet: Erst vor wenigen Wochen haben drei Autos in Frankfurt- Niederursel gebrannt. In dem Fall geht die Polizei von Brandstiftung aus. Auch in der Kleinstadt Hattersheim, die in unmittelbarer Nähe von Frankfurt liegt, sind vor wenigen Wochen ein Lastwagen und ein Auto ausgebrannt. Auch da geht die Frankfurter Polizei von Brandstiftung aus.

Die Brandserie erinnert die Frankfurter an den Feuerteufel, der die Stadt vor allem im Jahr 2017 in Atem hielt. Damals brannten nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, der Frankfurter Goetheturm völlig ab, sondern auch ein koreanischer Pavillion im Bethmannpark.

Auch ein politischer Hintergrund kann zum aktuellen Stand nicht ausgeschlossen werden. Aktuell beschäftigt eine Brandserie bei link-alternativen Wohnprojekten die Frankfurter Polizei.

ror

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare