Verbraucherschutz

Mogel-Müsli des Jahres: Das sind die besten Netz-Reaktionen

Weniger Inhalt, höherer Preis: Immer wieder versuchen Lebensmittelhersteller Preiserhöhungen zu verschleiern.
+
Weniger Inhalt, höherer Preis: Immer wieder versuchen Lebensmittelhersteller Preiserhöhungen zu verschleiern.

Das „Frucht Müsli“ des Herstellers Seitenbacher wurde zur „Mogelpackung des Jahres“ 2020 gewählt. Im Netz amüsiert man sich köstlich über diese Kür.

Hamburg * – Seit 17 Jahren veröffentlicht die Verbraucherzentrale Hamburg die bundesweit einzigartige Liste „Mogelpackung des Jahres“. Darin werden besonderes dreiste Produkt-Tricksereien aufgelistet. Online konnte abgestimmt werden. Dieses Jahr hat sich das „Frucht Müsli“ des Herstellers Seitenbacher den ersten Platz gesichert.

Was die Verbraucher auf die Palme brachte: Zunächst habe Seitenbacher die Füllmenge von 1000 auf 750 Gramm gesenkt, so die Hamburger Verbraucherzentrale. Gleichzeitig sei der Preis pro Packung gestiegen, sodass das Müsli um 75 Prozent teurer geworden sei – bei „quasi identischer Rezeptur“. Für so viel Dreistigkeit gab es mehr als die Hälfte aller abgegebenen Stimmen für Seitenbachers „Mogel-Müsli“.

Klar, dass das in den Sozialen Netzwerken nicht unkommentiert blieb: „Das #Seitenbacher Müsli ist die #Mogelpackung des Jahres. Bei Laboruntersuchungen fand man heraus, dass im Bergsteigermüsli gar keine Bergsteiger drin waren, sondern nur die deutlich günstigeren Bergwanderer“, schreibt etwa Nutzer „Max Möhrike“ auf Twitter. Und Nutzer „Larry-Showtime“ nimmt Bezug auf die einprägsame Seitenbacher-Werbung – und ließ sich gleich einen neuen Werbetext einfallen: „Mogelpackung von Seitenbacher, Mogelpackung, Mogelpackung, von Seitenbacher #Seitenbacher“.

Noch mehr Twitter-Kommentare zum Mogel-Müsli gefällig? Die gibt es hier *. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare