Schwerer Unfall

Mann kommt unter Lkw und stirbt - Staatsanwaltschaft ermittelt

Bei einem mutmaßlichen Arbeitsunfall kam ein 63 Jahre alter Mann unter einen Lkw und verstarb noch an der Unfallstelle.
+
Bei einem mutmaßlichen Arbeitsunfall kam ein 63 Jahre alter Mann unter einen Lkw und verstarb noch an der Unfallstelle.

Nach einem mutmaßlichen Unfall mit einem Toten in Hanau ermittelt die Staatsanwaltschaft. Der Mann war unter einen LKW geraten.

  • Ein 63 Jahre alter Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis ist ums Leben gekommen.
  • Er geriet unter einen Lkw auf einem Firmengelände in Hanau und verstarb noch an der Unfallstelle.
  • Die Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Hanau übernommen.

Update vom Donnerstag, 25.02.2021, 14.49 Uhr: Nachdem am Mittwoch (24.02.2021) ein Mann bei einem vermutlichen Unfall in Hanau ums Leben gekommen ist, ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft. Ein Sprecher sagte, dass die Leiche des 63-Jährigen obduziert werden soll, dass Ergebnis und die Erstellung von Gutachten aber „nicht zeitnah“ erwartet würden. Eher sei es möglich, dass diese mehrere Wochen brauchen.

Zu dem Vorfall war es am Mittwoch (24.02.2021) gegen 9.50 Uhr auf dem Firmengelände der Alba Metall Süd Rhein-Main GmbH gekommen. Ein Mitarbeiter des Unternehmens war dabei von einem Lkw überrollt worden und noch an Ort und Stelle verstorben.

Hanau: Mann gerät unter Lkw und stirbt

Erstmeldung vom Mittwoch, 24.02.2021, 13.07 Uhr: Hanau– In der Auheimer Straße in Hanau* ist es am Mittwoch (24.02.2021) zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Mann geriet dort auf dem Firmengelände der Alba Metall Süd Rhein-Main GmbH unter einen Lkw und wurde tödlich verletzt. Laut Polizei handelt es sich mutmaßlich um einen Arbeitsunfall.

Die Beamten wurden um 9.52 Uhr darüber informiert, dass ein 63 Jahre alter Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis unter einen Lkw gekommen war. Wie genau es dazu kam, wird aktuell noch ermittelt. Trotz der schnell eintreffenden Rettungskräfte verstarb der Mann noch an der Unfallstelle auf dem Firmengelände in Hanau. Offenbar wurde für die Bergungsarbeiten ein Kran der Berufsfeuerwehr Offenbach angefordert. Die genauen Hintergründe sind noch unklar.

Mann in Hanau von Lkw erfasst und tödlich verletzt

Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte vor Ort. Offenbar hat die Firma nach dem Unfall auf ihrem Gelände in Hanau den Betrieb für heute eingestellt. (msb) *op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Bei privaten Rodungsarbeiten in Erlensee bei Hanau kam Wochenende ein Mensch ums Leben. Die Person wurde von einem Baum erschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion