Offenbach

Horror: Männer verbrennen in BMW M3 - Polizei steht vor Rätsel

+
Zwei Männer verbrennen bei einem Unfall in einem BMW M3, die Polizei steht vor einem Rätsel.

Zwei Männer verbrennen bei einem Unfall in einem BMW M3, die Polizei steht vor einem Rätsel.

Offenbach - Bei einem Horror-Unfall auf der Sprendlinger Landstaße in Offenbach am Main sind am Samstagabend (22.09.) zwei Männer ums Leben gekommen. Am Montag gibt das Polizeipräsidium Südosthessen neue Infos bekannt, wie extratipp.com* berichtet.

Horror in Offenbach: Zwei Männer in BMW M3 geben Vollgas - mit fatalen Folgen

Der tödliche Unfall geschah gegen 20.10 Uhr. Dabei stießen zwei BMW frontal zusammen. Zunächst steht die Polizei vor einem Rätsel: Wie konnte der tödliche Unfall passieren? Bis heute gibt es keine Antwort. Die Fakten: In einem der beiden BMW, einem schwarzen M3, saßen ein 44-Jahre alter Mann aus Offenbach und ein 29-Jähriger aus Trebur. Der BMW M3 stieß mit dem stadtauswärts fahrenden 5er BMW zusammen und überschlug sich. Der Wagen auf der Sprendlinger Landstraße in Offenbach fing sofort Feuer. Die beiden Insassen hatten keine Chance und verbrannten in dem schwarzen M3. 

Die beiden Insassen in dem BMW 5, ein Mann und eine Frau (beide 25 Jahre alt), wurden im Wagen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr schwerverletzt aus dem Auto geschnitten werden. Auf Anfrage von unserer Redaktion bei der Polizei in Offenbach am Montagvormittag (24.09.) konnte nicht bestätigt werden, dass einer der beiden BMW zu schnell unterwegs war. In den Sozialen Netzwerken wurde darüber spekuliert.

Doch ein neues Detail nach dem Horror-Unfall macht Hoffnung: Die beiden Überlebenden im 5er BMW sind außer Lebensgefahr, so die Polizei in Offenbach. Der Sachschaden beträgt ca. 65.000 Euro, "die Fahrbahn wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen und bleibt bis Montag für den stadtauswärts fahrenden Verkehr ab der Bert-Brecht-Straße voll gesperrt."

Erst am Sonntag diskutierten die Leser über diese Meldung (25.09.) :Polizisten stoppen BMW-3-Fahrer - und bereuen es sofort, wie extratipp.com* berichtet. 

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare