Wie durch ein Wunder überlebt

Bei Horror-Unfall auf A6 schwer verletzt: Überleben von Welpe Sarah grenzt an ein Wunder

+
Kangal-Welpe Sarah hat nach dem Horror-Unfall auf der A6 noch eine lange Genesungszeit vor sich.

Bei einem schrecklichen Unfall auf der A6 wird Welpe Sarah schwer verletzt. Noch sind nicht alle Strapazen ausgestanden.

Heilbronn - Selbst die Polizei bezeichnete den Horror-Unfall auf der A6 Ende November als Wunder. Damals war ein 58-Jähriger bei mehr als 200 Stundenkilometer fast 300 Meter über die Autobahn geschleudert und überschlug sich mit seinem Wagen mehrfach. Mit im Fahrzeug: Kangal-Welpe Sarah. Sie selbst wurde bei dem Unfall schwer verletzt - und ihre Geschichte ist seitdem ein ganz eigenes Wunder.

Horror-Unfall auf A6 bei Heilbronn: Sarahs Herrchen verliert die Kontrolle

Sie beginnt am 26. November. Sarah ist mit ihrem Herrchen in dessen BMW auf der A6 unterwegs. Sie fahren schnell. Sehr schnell. Zwischen 200 und 230 km/h auf der linken Spur. Doch plötzlich zieht offenbar ein anderes Fahrzeug raus, ohne den rasanten BMW zu beachten. Sarahs Herrchen will bremsen. Doch der 58-Jährige verliert die Kontrolle.

Das Fahrzeug gerät zunächst gegen die linke Betonleitwand, schleudert dann quer über die A6 in die rechte Leitplanke. Anschließend überschlug sich der BMW auf etwa 270 Metern Länge wohl mehrfach, zerstörte die Leitplanke dabei teilweise völlig. Letztlich blieb der Wagen im angrenzenden Wald stehen.

Heilbronn: Unfall auf A6 - Welpe Sarah wird schwer verletzt

Wie viel Sarah von dem Horror-Unfall mitbekam, ist unklar. Irgendwann während der 270 Meter wurde sie aus dem BMW katapultiert. Im Schock rannte sie auf die Fahrbahn - und wurde angefahren. Dabei wurde Sarah schwer verletzt. Doch die Hundedame überlebte. Dank der Tierrettung Unterland kämpft sie sich nun zurück, wie echo24.de* berichtet.

Die Tierrettung Unterland wurde wegen der Hündin zu dem Horror-Unfall auf der A6 gerufen.

Brüche des linken Vorder- und Hinterlaufes sowie innere Verletzungen machten zunächst mehrere Operationen notwendig. Sarah kam anschließend zur Genesung zu einem Bekannten ihres Herrchens. Doch leider öffnete sich die OP-Naht mehrfach. Schließlich hielt die Metallplatte zur Stabilisierung der Bruchstelle nicht mehr.

Nach Unfall auf A6 bei Heilbronn: Tierrettung kämpft um Sarah - und für ihr Herrchen

Für Welpe Sarah bedeutete das eine weitere OP, eine neue Platte. Um sie optimal medizinisch versorgen zu können, kümmert sich seit Freitag nun ein Tierrettungs-Team um Sarah. Denn das Versprechen an ihr Herrchen, um Sarah zu kämpfen, will die Tierrettung in jedem Fall halten.

Dafür hat sie nicht nur eine eigene Facebook-Seite eingerichtet. Dort hält sie alle auf dem Laufenden, die rührend Anteilnahme an Sarahs Schicksal genommen haben. Die Tierrettung sammelt auch Spenden für die OP-Kosten. Die will sie Sarahs Herrchen, der sich selbst ebenfalls auf dem langen Weg der Besserung befindet, am liebsten ersparen. Damit die beiden bald wieder glücklich - und gesund - zusammen sein können.

Julia Thielen

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare