Sinkende Zahlen

Italien lockert Corona-Regeln weiter - schon ab Montag: Beliebte Urlaubs-Regionen betroffen

Eine Frau fotografiert einen Mann vor dem Kolosseum während weitere Menschen daran vorbei gehen.
+
Eine Frau fotografiert einen Mann vor dem Kolosseum während weitere Menschen daran vorbei gehen.

Auch in Italien sinken die Corona-Zahlen weiter. Ab Montag werden deshalb die Einschränkungen in etlichen Regionen noch einmal gelockert.

Rom - Wie in Deutschland sinken die Corona*-Zahlen auch in Italien* weiter. Laut Experten ist die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner in Italien auf knapp 16,7 gesunken, wie die dpa berichtet. Deshalb will die Regierung nun die geltenden Corona-Regeln weiter lockern - pünktlich zur Sommer-Urlaubs-Saison. Betroffen sind auch etliche beliebte Reise-Ziele.

Italien lockert Corona-Regeln - schon ab Montag

Schon ab Montag sollen die Beschränkungen zum Gesundheitsschutz* in etlichen Regionen weiter gelockert werden. Ab dann gelten alle Regionen in dem Mittelmeerland als sogenannte Weiße Zonen. Hier gelten die lockersten Regeln im Ampel-System Italiens. Ausgenommen ist weiter lediglich das kleine Aostatal im Norden des Landes.

Das teilte der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza am Freitag in Rom mit.

Demnach wir die Risikoeinstufung mit dem Wochenbeginn für weitere sieben Regionen herabgesetzt. Darunter sind sehr belibete Reise-Destinationen, wie Südtirol, die Toskana und Sizilien.

Hier gelten dann nur noch wenige Einschränkungen. Allerdings bleiben die Pflicht zum Tragen einer Schutzmaske im öffentlichen Raum - auch draußen - und die Abstandsregeln erhalten.

Das 60-Millionen-Einwohner-Land registrierte am Freitag knapp 1150 Neuinfektionen in 24 Stunden sowie 35 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. (rjs/dpa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN-MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare