Studie aus Oxford

Kann Asthmaspray bei Corona-Infektion helfen?

Coronavirus Sars-CoV-2
+
Das Coronavirus Sars-CoV-2 kursiert weiterhin weltweit. (Symbolfoto)

Eine Studie aus Oxford zeigt, dass Asthmaspray mit dem Wirkstoff Budesonid bei einer Corona-Infektion helfen kann. Neues Wundermittel?

Hamburg/Oxford – Gerüchte um Corona-Wundermittel gab es viele, Mundspülungen*, Lutsch-Bonbons* oder Lakritz sollte angeblich Coronaviren* abtöten können. All dies konnte die Pandemie bisher aber weder eindämmen, noch wirkte es sich positiv auf Infektionsverläufe aus. Eine Studie aus Oxford untersuchte, auf der Suche nach einem neuen Corona-Wundermittel, nun die Wirkung von Asthmasprays mit dem Wirkstoff Budesonid. Hilft das Inhalieren bei Corona-Infektionen?

Insgesamt nahmen 146 an Corona erkrankte Probanden an der Untersuchung teil. Die Hälfte aller Teilnehmer inhalierte als Behandlung ein Asthmaspray mit dem Wirkstoff Budesonid, die andere Hälfte wurde herkömmlich behandelt. Mit eindeutigem Ergebnis. Bei 90 Prozent aller mit Budesonid Behandelten konnte ein Krankenhaus Aufenthalt vermieden werden. Weitere Erkenntnisse, warum Asthmasprays gegen Corona helfen und warum auch Karl Lauterbach und UKE-Chef Klose* begeistert sind, erfahren Sie hier. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare