Auf dem Weg nach Frankreich

Kapitän meldet „Notlage“: Lufthansa-Maschine aus München bricht Flug ab

+
Eine Lufthansa-Maschine aus München musste vorzeitig landen (Symbolbild).

Wegen „technischer Unregelmäßigkeiten“ hat eine Lufthansa-Maschine ihren Flug von München nach Nantes vorzeitig abgebrochen.

Stuttgart/München - Die Sicherheitslandung in Stuttgart am Montagmorgen war nötig geworden, nachdem nicht näher beschriebene Unregelmäßigkeiten bemerkt worden waren, wie ein Sprecher der Airline auf Anfrage sagte.

Der Kapitän habe wegen einer „Luftnotlage“ den Flughafen Stuttgart angeflogen. Alle 73 Passagiere seien unverletzt und nach der Landung mit einem Bus zurück nach München gefahren worden. Von dort sollen sie ihre Reise nach Nantes (Frankreich) zeitnah fortsetzen können. 

Lufthansa-Maschine aus München muss Flug abbrechen

Nach der außerplanmäßigen Landung sollte die Maschine in Stuttgart von Technikern untersucht werden. Zuvor hatte der SWR über den Zwischenfall berichtet.

dpa

Am Flughafen Berlin-Schönefeld war es Ende April zu einer Beinahe-Katastrophe gekommen: Ein Regierungsflieger musste wegen einer Funktionsstörung eine Notlandung überstehen. Derweil hält München ein schreckliches Unglück in Atem, wie tz.de* berichtet: Am Montag starb ein junger Fahrradfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Lkw.

Eine Urlauberin (58) ist an Bord einer Maschine am Flughafen von Mallorca gestorben. Alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Archiv-Material

Schockierendes Video: Piloten brechen Landung in letzter Sekunde ab

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare