Experten sicher

Hausmeister entdeckt Skelett in Keller: Jetzt ist klar, wen er dort gefunden hat

+
Jetzt ist klar, wer die tote Frau aus dem Keller ist.

Ein Hausmeister macht einen erschreckenden Fund in einem Frankfurter Keller. Jetzt ist klar, wessen Skelett er dort gefunden hat.

Frankfurt - Ein Hausmeister musste vor rund anderthalb Wochen (14. September) einen grausamen Fund machen: In dem Keller eines Mehrfamilienhauses stieß er auf Knochen. Schnell stellte sich heraus: Der Mann hatte die Überreste eines Menschen entdeckt. Jetzt ist klar, um wen es sich bei der skelettierten Leiche aus Frankfurt handelt.

Hausmeister will Frankfurter Keller entrümpeln und findet skelettierte Leiche 

Eigentlich sollte der Hausmeister nur einen Kellerverschlag in der Schloßstraße entrümpeln - doch das endete in einemPolizeieinsatz samt Spezialisten der Mordermittlung. Damals war nur klar: Das vollständig erhaltene Skelett könnte dort seit Monaten - oder auch seit mehreren Jahren - liegen. 

Seit Dezember 2014 gilt Gabriele Smolka, deren vollen Namen die Polizei veröffentlicht hat, aus Bad Nauheim als vermisst. Durch den Skelettfund in dem Keller haben ihre Angehörigen nun die traurige Gewissheit: Die 51-Jährige ist tot. Das ergaben die Ermittlungen der Polizei in Frankfurt. Kurz vor Heiligabend, am 22. Dezember, wurde die lange vermisste Gabriele Smolka zuletzt in der Mainmetropole gesehen - seitdem gab es keinerlei Hinweise auf ihren Aufenthaltsort mehr, wie extratipp.com* berichtet.

Gabriele Smolka galt zwei Jahren lang als vermisst.

Hausmeister findet skelettierte Frauenleiche: Wieso musste Gabriele Smolka sterben? 

Die Beamten äußerten in einer Pressemitteilung den Verdacht, dass die Frau an einem Erfrierungstod verstorben sein könnte. Auf ein Gewaltdelikt deute derzeit nichts hin. Bei den zuständigen Ermittlern sind dennoch viele Fragen offen - sie bitten deshalb um Zeugenhinweise der Bevölkerung. Wer hat Gabriele Smolka nach ihrem Verschwinden aus Bad Nauheim gesehen oder gesprochen? Mit wem war sie in Frankfurt zuletzt zusammen?

Die 51-Jährige war laut Polizei psychisch auffällig, etwa 1,65 Meter groß und hatte dunkle, kurze Haare. Als sie zuletzt im Dezember vor zwei Jahren gesehen wurde, trug sie eine dunkle Jacke und eine Mütze. Hinweise nimmt die Kripo in Frankfurt unter der 069-75553111 entgegen. Die extratipp.com*-Leser interessieren sich aktuell auch für diese Meldung: 17-Jährige steht vor Einkaufszentrum - dann durchlebt sie einen Albtraum. * extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Natascha Berger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare