Hubschrauber im Einsatz

Radtour zum BVB-Stadion: Junge (11) verschwindet - große Suche mit überraschendem Ende

Auf einer Radtour zum Westfalenstadion (Signal-Iduna-Park) in Dortmund verschwand ein Elfjähriger. Eine große Vermisstensuche nahm ein überraschendes Happy End.
+
Auf einer Radtour zum Westfalenstadion (Signal-Iduna-Park) in Dortmund verschwand ein Elfjähriger. Eine große Vermisstensuche nahm ein überraschendes Happy End. (Symbolfoto)

Die Radtour einer Jugendgruppe aus dem Sauerland zum Stadion des BVB in Dortmund entwickelte sich zu einem Drama: Ein Elfjähriger verschwand, die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber. Dann nahm die Geschichte ein überraschendes Ende.

Arnsberg/Dortmund (NRW) - Was eigentlich ein schöner Sonntags-Ausflug werden sollte, wurde zwischenzeitlich ein echter Horror-Trip: Bei der Radtour einer mehrköpfigen Jugendgruppe aus Arnsberg im Sauerland (NRW) zum Signal-Iduna-Park in Dortmund war plötzlich ein elfjähriger Teilnehmer verschwunden. 

Einer aus der Gruppe hatte während der Tour eine Panne, sodass die Truppe anhalten musste. Das entging aber offenbar einem Jungen, der laut Polizei munter weiterfuhr. Weil er nicht zurückkam und die anderen aus der Gruppe ihn nicht wiederfanden, riefen sie die Polizei, die eine großräumige Suche inklusive Hubschrauber startete. 

Für den Betreuer und die anderen Kinder aus der Gruppe folgten bange Stunden des Wartens. Welches überraschende Ende die Geschichte dann nahm, lesen Sie auf sauerlandkurier.de*.

*sauerlandkurier.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare