Extreme Fahrmanöver

Polizei stellt vermeintlichen Porsche-Raser – und ist erstaunt, wie alt er ist

Fahraufnahme eines weißen Porsche Cayenne (Symbolbild)
+
Ein weißer Porsche Cayenne brachte in Marburg mit wilden Fahrmanövern die Polizei auf den Plan. (Symbolbild)

Durch seine wilde Fahrweise rief ein Porsche Cayenne die Marburger Polizei auf den Plan. Als die Beamten eintrafen, waren sie erstaunt, wie alt der vermeintliche Fahrer war.

Marburg – In Marburg fiel ein weißer Porsche Cayenne durch rabiates Fahrverhalten auf. Die Manöver des PS-starken Boliden waren derart wild, dass gleich mehrere Anrufer ihre Beobachtungen der Polizei meldeten. Den Aussagen zufolge, war der Porsche mit extremer Geschwindigkeit unterwegs und unternahm hochriskante Überholmanöver trotz Gegenverkehrs. Damit nicht genug: Das SUV aus Zuffenhausen legte auf dem regennassen Messeplatz auch noch gewagte Drifts an unübersichtlichen Stellen hin, wie 24auto.de berichtet. Also machte sich die Polizei auf die Suche nach dem Möchtegern-Rennfahrer.

Schließlich gelang es den Beamten, das gesuchte Fahrzeug ausfindig zu machen. Als sie den weißen Porsche Cayenne fanden, stand er auf einem Parkplatz. Die größte Überraschung war jedoch das Alter der Person, die auf dem Fahrersitz saß. Hinter dem Lenkrad fand sich nämlich ein 16-Jähriger! Allerdings stritt dieser ab, dass er den Porsche gefahren hätte. Die Polizei hat den Jugendlichen aber natürlich im Verdacht. Deshalb sind die Beamten nun auf der Suche nach Zeugen zu dem Vorfall. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare