Pendler sollen profitieren

Bayern und Baden-Württemberg werden erstmals durch eine S-Bahn verbunden

Eine S-Bahn fährt schnell durch die Landschaft.
+
Eine S-Bahn soll bald Baden-Württemberg und Bayern verbinden.

Das hat es so noch nie gegeben: Eine S-Bahn soll bald zwischen Bayern und Baden-Württemberg fahren.

Crailsheim/Nürnberg - Baden-Württemberg und Bayern werden bald eine neue Bahnverbindung bekommen. Erstmals soll eine S-Bahn länderübergreifend zwischen Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) und Nürnberg fahren. Vor allem Pendler profitieren von der neuen Verbindung. Für die Realisierung des Projekts muss die Strecke der S4 von Dombühl bei Ansbach nach Crailsheim verlängert werden. Bis Dezember 2024 werde die neue S-Bahn-Strecke fertiggestellt, teilte das Verkehrsministerium Baden-Württemberg mit. Die Verlängerung der S-Bahn soll die Strecke für Pendler attraktiver machen: Fahrgästen haben künftig stündlich die Möglichkeit, Fahrten an den Stationen der S4 von Crailsheim nach Dombühl wahrzunehmen. Die neue S-Bahn dient damit als Ergänzung zu den Regionalexpress-Zügen.

Wie BW24* berichtet, werden Baden-Württemberg und Bayern erstmals durch eine S-Bahn verbunden.

Umstrittenes Milliardenprojekt: Neue Bahnverbindung zwischen Frankfurt und Mannheim (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare