Symbol von Überlegenheit

Studie: Männer mit Verhaltensproblemen fahren besonders oft Mercedes und BMW

Mercedes GLS von Daimler vor einem kleineren Auto
+
Der Mercedes GLS ist ein beeindruckendes Statussymbol und wurde von der Deutschen Umwelthilfe als unsinnigster Monster-SUV des Jahres ausgezeichnet

Eine Studie der Universität Helsinki kam zu dem Ergebnis, dass oftmals Männer mit Verhaltensproblemen oft Mercedes und BMW fahren. Die Luxusmarken gelten oftmals als Statussymbol.

Stuttgart/München - Fahrer von Luxusautos der Marken Mercedes-Benz oder BMW zeigen im Straßenverkehr oftmals ein rücksichtsloses und unverantwortliches Verhalten. Zu diesem Ergebnis kam zumindest eine Studie, die ein Professor der Universität in Helsinki (Finnland) durchführte. Jan-Erik Lönnqvist bestätigte in seiner Studie außerdem, dass sich Fahrer der Marken überlegen fühlen und die Überlegenheit auch gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern demonstrieren wollen. Die Studie wurde mit 1.892 finnischen Fahrern durchgeführt, das Ergebnis gilt nur für Männer. Laut Lönnqvist kaufen jedoch nicht nur rücksichtlose Fahrer die Modelle der beliebten deutschen Hersteller.

Wie BW24* berichtete, fahren Männer mit Verhaltensproblemen laut einer Studie besonders oft Mercedes und BMW.

Die Marken des Daimler-Tochterunternehmens Mercedes-Benz sind auf der ganzen Welt beliebt (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare