Mysteriöses Verschwinden

„Captain Jack“-Doppelgänger: Mit diesem Foto suchte die Polizei nach einem Vermissten

+
„Captain Jack“ -  mit diesem Foto suchte die nach Joshua Hensley einem Stand-Up-Paddler - nun gibt es traurige Gewissheit.

Für seinen Piraten-Look beim Stand-Up Paddling war er berühmt. In einem Kostüm wie Jack Sparrow aus dem Kinofilm „Fluch der Karibik“ war auf dem Meer unterwegs. Dann war er plötzlich verschollen.

Crystal River - Als „Captain Jack“ hatte sich Josh Hensley aus Crystal River (Florida) einem Namen gemacht. In seinem Piratenkostüm a là Johnny Depp wie aus dem „Fluch der Karibik“ paddelte der 43-Jährige häufig auf dem Meer. So auch am vergangenen Wochenende. Park Ranger hatten, laut Polizei, Josh Hensley am Samstag gegen 18.30 Uhr gesehen, wie er mit seinem Paddle-Board im Hunter Springs Park gestartet sei. Hensley trug eine braune Hose im Kolonialstil, eine brauchweiße Jacke und ein braunes Kopftuch. Die Polizei vermutete, dass er den Sonnenuntergang bei Shell Island beobachten wollte. Von seinem Ausflug kehrte „Captain Jack“ jedoch nicht zurück. 

„Captain Jack“ vermisst - Polizei suchte mit Fotos nach Stand-Up Paddler

Ob es Josh Hensley jemals nach Shell Island geschafft habe, sei laut Polizei unklar. Suchtrupps hätten, wie auf der Facebookseite der Polizei zu erfahren ist, keine Hinweise gefunden. 

Einen Tag nach seinem Verschwinden wurde sein Paddle Board in King's Bay in der Nähe von Pete's Pier gefunden. Von dem Vermissten fehlte jedoch weiter jede Spur.

Am Sonntagabend meldeten die Park Ranger, dass sein Auto über Nacht auf dem Parkplatz von Hunter Springs gestanden hatte. Die örtliche Polizei veröffentliche daraufhin Fotos vom vermissten Josh Hensley - auch in seinem Priatenkostüm und bat die Bevölkerung bei Hinweise.

Traurige Entdeckung: Vermisster „Captain Jack“ ist tot

Nun gibt es jedoch traurige Gewissheit: Josh Hensley - „Captain Jack“ ist tot, berichtet die Polizei. Seine Leiche wurde am Montagabend in den Gewässern der Kings Bay entdeckt. 

Bislang ist unklar, wie zu diesem Todesfall kam. Die Beamten reagieren bestürzt. Auf Facebook sprechen sie den Freunden und der Familie ihr Beileid aus: „‚Captain Jack‘ war eine geliebte Figur in der Gemeinde und wird uns fehlen.“ 

Die Polizei von Citrus County kündigte zudem im Facebook-Post an den Todesfall weiterhin zu untersuchen.

Josh Hensley gehörte eine Stand-Up Paddeling Geschäft namens „Big Foot Paddle Boards“. Vor ungefähr zehn Jahren startet Hensley mit dem Bau von Kajaks, wie auf der eigenen Firmen Facebook-Seite zu erfahren ist.   

Haben Sie von dieser kuriosen Entdeckung erfahren? Kuriose Entdeckung: Dreht man das Logo eines Kult-Vereins, offenbart es eine schmutzige Fantasie. Wunderschön war hingegen die Aktion einer Schulbusfahrerin, die einem kleinen Jungen die Angst vor der ersten Solo-Busfahrt nahm.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare