Nach Diebstahl

Wodka-Flasche im Millionenwert wieder aufgetaucht

Diese Wodka-Flasche hat einen Wert von 1,3 Millionen Dollar (rund eine Million Euro). Nach ihrem Diebstahl ist sie auf einer Baustelle nördlich der dänischen Hauptstadt wieder aufgetaucht. Foto: Brian Ingberg/Ritzau Foto

Kopenhagen (dpa) - Die in Kopenhagen gestohlene goldene Wodka-Flasche im Millionenwert ist wieder aufgetaucht. Sie sei auf einer Baustelle nördlich der dänischen Hauptstadt gefunden worden, teilte die Polizei mit.

Nach erstem Anschein sei die Flasche intakt. Sie sei allerdings leer, sagte Sammler Brian Ingberg, aus dessen Bestand das Prachtstück in der Nacht zum Dienstag gestohlen wurde, der Zeitung "Ekstra Bladet".

Wertvoll ist der seltene Russo-Baltique-Wodka, der laut Ingberg zu den teuersten der Welt gehört, aber nicht in erster Linie wegen des Inhalts. Die Flasche bestehe aus drei Kilogramm Gold und drei Kilo Silber und habe so einen Wert von 1,3 Millionen Dollar (rund eine Million Euro), gab Ingberg an. Der Sammler bekam das teure Stück, das auch schon in der Serie "House of Cards" zu sehen war, als Leihgabe aus Russland.

Facebook-Eintrag Vodka-Sammlung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.