1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Arnsberg

Aus dem Neheimer "WeihnachtsTreff" wird der Neheimer Weihnachtsmarkt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Weber

Kommentare

Zusammen mit langjährigen Gastronomen laden AN-Vorsitzender Herbert Scheidt und Citymanager Konrad Buchheister zum neuen „Neheimer Weihnachtsmarkt“ ein.
Zusammen mit langjährigen Gastronomen laden AN-Vorsitzender Herbert Scheidt und Citymanager Konrad Buchheister zum neuen „Neheimer Weihnachtsmarkt“ ein.

Neheim. Aus dem Neheimer Weihnachtstreff wird der Neheimer Weihnachtsmarkt.

Seit Freitag und bis zum 18. Dezember präsentieren sich in der Fußgängerzone noch mehr Büdchen und Vereine als zuvor. Damit setzt das Aktive Neheim die kontinuierliche Entwicklung dieser vorweihnachtlichen Veranstaltung fort. „Wir sind auf einem guten Weg“, bilanzierte Herbert Scheidt, Vorsitzender von Aktives Neheim beim Pressegespräch zur Vorstellung der inzwischen 12. Veranstaltung dieser Art. Hochwertigen Hüttenbesatz mit entsprechenden Angeboten zu finden sei trotzdem weiter Ziel von Aktives Neheim, um den neuen Weihnachtsmarkt künftig noch weiter nach vorne zu bringen. Dazu gehören in diesem Jahr neben 400 Edeltannen in der City und den 25 neuen Hüttchen entlang der Hauptstraße auch mehrere Kilometer Lichterketten – fast 40.000 Lichter lassen das Zentrum von Neheim in der Adventszeit gemütlich erstrahlen.

In den kommenden drei Wochen sind die Stände täglich geöffnet. Im Angebot der Verkaufs- und Ausstellungshütten sind unter anderem Blech- und Holzspielzeug, Nussknacker, Miniatur-Winterdörfer oder Angebote heimischer Geschäfte. Die gesamte Gastronomie rund um den „Elch“ wurde zum Teil erneuert oder verbessert.

Zwei zusätzliche Aktionshütten, in denen heimische Vereine und Organisationen ihre Arbeit und Ziele vorstellen, sind dazu gekommen. Aktuell sind 35 Vereine im Boot, einige wenige frei Tage könnten noch vergeben werden. Bei Interesse einfach unter Tel. 02932/892929 oder citybuero@aktives-neheim melden.

Neu ist auch die Cloer-Waffelhütte, in der täglich wechselnd Schulen oder Kindergärten Waffeln anbieten, um so ihre Kassen ein wenig aufzubessern. Neu ist auch ein historisches Peter Peetz Dampfkarussell, das Kinder auf eine kleine Reise mitnimmt. Gearbeitet wird dagegen noch an der Realisation einer Eisbahn.

Im Rahmenprogramm gibt es unter anderem Puppenspieler, den kostenlosen Cityexpress, Nikolausbesuch, Musikdarbietungen und die bekannte Verlosung der Arnsberger Tafel.

Info: Der Markt ist täglich geöffnet: montags bis freitags von 12 bis 19 Uhr und samstags von 11 bis 18 Uhr.

Auch interessant

Kommentare