Michael Kossmann folgt auf Christoph Meinschäfer

Ämterwechsel und Rückblick beim Lions-Club Neheim-Hüsten

Christoph Meinschäfer gab es das Amt des Präsidenten des Lions-Clubs Neheim-Hüsten jetzt an Michael Kossmann weiter.

Neheim-Hüsten – Zum jährlichen Ämterwechsel traf sich der Lions-Club Neheim-Hüsten jetzt nach vielen digitalen Sitzungen erstmals wieder persönlich. Der scheidende Präsident Christoph Meinschäfer war natürlich etwas enttäuscht über den Verlauf seines zweiten Halbjahres, in dem der Großteil der Veranstaltungen und als Höhepunkt auch eine gemeinsame Reise nach Caltagirone den Corona-Beschränkungen zum Opfer gefallen waren.

Insgesamt zog er jedoch eine positive Bilanz seines Präsidentenjahres und dankte seinem Sekretär Stephan Häger für viel Unterstützung in diesem nicht einfachen Jahr. Unter dem Motto „Begegnungen auf Augenhöhe“ hatte Christoph Meinschäfer viele neue Akzente gesetzt und interessante Dialoge entfacht, so zum Beispiel auch bei einem gemeinsamen Abend mit Vertretern der türkischen Gemeinde in Neheim-Hüsten. 

Leider auch ausfallen musste in diesem Jahr die traditionelle Übergabe der Einnahmen aus dem Lions-Adventskalender. So wurden die Erlöse von insgesamt 24.000 Euro diesmal zu gleichen Teilen an die drei bedachten Organisationen überwiesen. Via Telefon erläuterte Ulla Beckmann vom SkF Hochsauerland, dass die Spende für Einrichtungsgegenstände in den neu geschaffenen Wohngruppen in Arnsberg, sowie für das gerade in Bau befindliche neue Gebäude des Kinderheims Marienfrieden in Hüsten genutzt würden. 

Spenden gehen für Kinderheim, Arnsberger Tafel und Sprachförderung

Stephan Blefgen von der Arnsberger Tafel berichtete, dass die Spenden für die wieder neu eröffnete Ausgabestelle in der Clemens-August-Straße in Arnsberg, sowie zur Vorbereitung des geplanten Umzugs der Tafelhauptstelle in die Gebäude am Hüstener Güterbahnhof gut gebraucht werden können. Für den Internationalen Arbeitskreis bedankte sich Gisela Schüttelhöfer für die nachhaltige Unterstützung des Lions-Clubs, die auch in diesem Jahr wieder die Sprachförderung in drei Kindergärten sichert, die keine Landesmittel für diesen Zweck beziehen: den Kindergarten Regenbogen in Hüsten, den Eulen-Kindergarten in Müschede und den Bonhoeffer-Kindergarten in Neheim. 

Im Anschluss an die Berichte übergab Christoph Meinschäfer symbolisch die Gründungsurkunde des Lions-Clubs an den neuen Präsidenten Michael Kossmann. Der wiederum dankte dem scheidenden Vorstand noch einmal für die geleistete Arbeit und appellierte dann in einer engagierten Rede an alle Mitglieder, sich trotz der Corona-Krise weiter aktiv im Club zu beteiligen und das Beste aus der aktuell schwierigen Situation zu machen. „Bleibt flexibel und engagiert, dann wird sich alles positiv entwickeln“, rief Michael Kossmann den Lions-Freunden abschließend zu. Als Sekretär übernimmt Christoph Schmitz das Amt von Stephan Häger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare