"Keine andere Alternative zu dieser drastischen Maßnahme"

Aktives Neheim sagt sein Frühlingsfest wegen Coronavirus ab

+
Das Neheimer Frühlingsfest fällt in diesem Jahr wegen des Coronavirus aus.

Neheim - Das Coronavirus wirkt sich weiter auf die Region aus: Jetzt hat das Aktive Neheim - mit großem Bedauern - sein Frühlingsfest abgesagt, das vom 20. bis 22. März in der Neheimer Innenstadt stattfinden sollte. Hintergrund ist eine dringenden Empfehlung des Gesundheitsamtes des Hochsauerlandkreises. 

"Vor dem Hintergrund der ständig wachsenden Zahl an Infektionen mit dem Coronavirus in Nordrhein-Westfalen erscheint uns das Risiko einer Ansteckung für die Besucher zu groß", sagt Citymanager Konrad Buchheister. 

Das Frühlingsfest mit der großen Autoschau lockt am Event-Wochenende täglich bis zu 30.000 Menschen in die Innenstadt. Und obwohl es sich um eine reine Open-Air-Veranstaltung handelt, fördere sie unbeabsichtigt die Verbreitung des Virus, heißt es in der aktuellen Mitteilung. "Daher und aus Rücksicht auf die Gesundheit von Besuchern, Händlern, Künstlern und vielen weiteren Beteiligten, sieht das Aktive Neheim keine andere Alternative zu dieser drastischen Maßnahme."

Der Vorstand hofft auf das Verständnis von Bevölkerung und Beteiligten. Derzeit würden alle Möglichkeiten geprüft, das Fest auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen. 

Das Coronavirus ist im Sauerland weiter in aller Munde. Mittlerweile gibt es den ersten bestätigten Fall im HSK, zudem wurden bereits zahlreiche Veranstaltungen abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare