Experte schließt Einsturzgefahr aus

Fußboden in Haus sackt plötzlich ab: Feuerwehr und THW im Einsatz - Straßensperrung aufgehoben

In Arnsberg ist in einem Haus der Boden abgesackt. Die Feuerwehr und das THW sind im Einsatz. Die Rumbecker Straße ist im Bereich des Finanzamts voll gesperrt.
+
In Arnsberg ist in einem Haus der Boden abgesackt. Die Feuerwehr und das THW sind im Einsatz. Die Rumbecker Straße ist im Bereich des Finanzamts voll gesperrt.

Die Rumbecker Straße in Arnsberg war am Freitagvormittag zeitweise voll gesperrt. In einem Haus ist dort der Fußboden plötzlich abesackt. Die Feuerwehr und das THW waren im Einsatz.

Update, 11.45 Uhr: Die Sperrung der Rumbecker Straße in Arnsberg ist wieder aufgehoben. Das erklärte die Polizei auf ihrem Twitter-Kanal. Demnach habe der hinzugezogene Fachberater des THW keinen Schaden am Gebäude festgestellt. Es bestehe also keine Einsturzgefahr. Die Feuerwehr konnte ihren Einsatz daraufhin beenden und den Bereich in der Nähe des Finanzamtes wieder freigeben.

Erstmeldung von 11.11 Uhr: Arnsberg - Die Alarmierung der Rettungsleitstelle in Meschede verhieß nichts Gutes: Von einem „Einsturz Gebäude/-teil“ war die Rede, als Feuerwehr und Polizei kurz vor 10 Uhr zur Rumbecker Straße in Arnsberg alarmiert wurden.

Vor Ort stellte sich die Lage jedoch glücklicherweise deutlich weniger dramatisch dar: In einem Zweifamilienhaus im Bereich des Finanzamtes in Arnsberg sei plötzlich der Fußboden im Wohnzimmer einige Zentimeter abgesackt, erklärte Feuerwehrsprecher Wolfgang Becker vor Ort.

Arnsberg: Boden in Haus abgesackt - THW prüft Einsturzgefahr

Die Bewohner hätten das Gebäude daraufhin direkt verlassen und den Notruf gewählt. Verletzt wurde nach Angaben von Becker niemand. Polizei und Feuerwehr sperrten nach ihrem Eintreffen die Rumbecker Straße zwischen dem Finanzamt und der Einmündung zur Seibertzstraße. „Umliegende Häuser sind nicht gefährdet“, erklärte die Polizei auf ihrem Twitter-Kanal.

Nach einer ersten Erkundung durch die Feuerwehr wurde ein Fachberater Bau des Technischen Hilfswerks (THW) zur Einsatzstelle in Arnsberg gerufen, der nun prüfen soll, warum der Boden abgesackt ist und ob die Statik des Hauses möglicherweise beeinträchtigt wurde. Sollte das Gebäude einsturzgefährdet sein, dürfen die Bewohner vorerst nicht in ihr Haus zurückkehren. Im Rahmen der Prüfung durch den THW-Berater bleibt die Rumbecker Straße gesperrt.

In Bestwig war am Donnerstag eine Straße wegen eines schweren Unfalls gesperrt: Eine 81-jährige Frau krachte auf der ehemaligen B7 frontal in den Wagen eines 79-jährigen Mannes. Beide wurden dabei verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare