1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Arnsberg

Brand in Forstbetrieb im Sauerland: Feuerwehr muss Wand aufreißen

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Ein Brand beim Forstbetrieb der Stadt Arnsberg beschäftigte die Feuerwehr in der Nacht zu Montag.
Ein Brand beim Forstbetrieb der Stadt Arnsberg beschäftigte die Feuerwehr in der Nacht zu Montag. © Feuerwehr Arnsberg

Feuerwehr-Einsatz in der Nacht in Arnsberg: Im städtischen Forstbetrieb brach ein Brand aus. Die Einsatzkräfte mussten eine Wand aufreißen.

Arnsberg - Alarm für die Feuerwehr Arnsberg in der Nacht zu Montag: Gegen 4.30 Uhr ging die Meldung ein, dass es im Gebäude des Forstbetriebs der Stadt Arnsberg brennen solle.

Daraufhin machten sich Einsatzkräfte des Löschzugs Arnsberg sowie der hauptamtlichen Wachen Arnsberg und Neheim auf den Weg zur Sunderner Straßen. Als die erste Einheit dort eintraf, schlugen nach Feuerwehrangaben bereits Flammen aus einer Wand eines Versorgungsraumes.

Arnsberg: Brand in Forstbetrieb - Feuerwehr in der Nacht im Einsatz

Die Einsatzkräfte begannen sofort mit den Löschmaßnahmen. Währenddessen stellte die Feuerwehr mithilfe einer Wärmebildkamera fest, dass der Brand sich innerhalb der Wand und deren Dämmung ausbreitete. „Eine Ausbreitung auf weitere Räume drohte“, heißt es im Einsatzbericht.

Der Einsatzleider entschied daher, die Außenwand großflächig zu öffnen, um das Feuer besser löschen zu können. Mit Erfolg: „Nach etwa drei Stunden waren alle Glutnester gelöscht“, teilte die Feuerwehr mit, die bei dem Brand in Arnsberg nach eigenen Angaben mit etwa 35 Kräften im Einsatz war.

Bei einem Brand in der LWL-Klinik in Marsberg wurden zuletzt vier Menschen verletzt. Nach dem Feuer ermittelte die Kriminalpolizei.

Auch interessant

Kommentare