1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Arnsberg

Brand in Lagerhalle: Cannabis-Plantage bei Feuerwehr-Einsatz entdeckt

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Aus der Lagerhalle in Arnsberg stieg dichter Rauch - mit eindeutigem Geruch.
Aus der Lagerhalle in Arnsberg stieg dichter Rauch - mit eindeutigem Geruch. © Feuerwehr Arnsberg

Ein Feuerwehr-Einsatz in Arnsberg nahm ein unerwartetes Ende: In der Lagerhalle, in der es brannte, entdeckten die Einsatzkräfte eine Cannabis-Plantage. Jetzt ermittelt die Kripo.

Arnsberg - Dieser Feuerwehr-Einsatz brachte Unerwartetes ans Licht: In Arnsberg brannte es am Mittwochmorgen in einer Lagerhalle. Darin entdeckten Polizei und Feuerwehr eine Cannabis-Plantage.

Die Einsatzkräfte wurden nach Angaben der Feuerwehr kurz vor 9 Uhr zu einem Gebäudebrand an der Hüstener Straße alarmiert. Es sollte im Bereich des dortigen Kolping-Bildungszentrums brennen, wie in der Alarmierung zu lesen war.

Arnsberg: Cannabis-Plantage bei Feuerwehr-Einsatz entdeckt

Tatsächlich stieg aus einem Nebengebäude Rauch auf, weshalb die Bevölkerung gewarnt wurde. Das Feuer selbst war schnell gelöscht, wie die Feuerwehr berichtet. Doch den Einsatzkräften war während der Löscharbeiten etwas aufgefallen: ein merkwürdiger Geruch, der sich rund um den Einsatzort verbreitete.

Woher der kam, war schnell herausgefunden: In der Halle befand sich eine Cannabis-Plantage, wie Polizeisprecher Volker Stracke im Gespräch mit dem SauerlandKurier erklärte. Und zwar keine allzu kleine: Die Anlage sei etwa zehn mal zwölf Meter groß gewesen, was die Polizei als „mittelgroß“ einstufte. „Für den Eigenbedarf ist das sicher nicht“, sagte Stracke.

Der Brand war laut Feuerwehr in der falsch verkabelten Elektrik, mit der die Plantage betrieben wurde, entstanden. Der oder die Besitzer haben die Polizei also letztlich selbst auf ihre Spur gebracht.

Arnsberg: Cannabis-Plantage bei Brand in Halle gefunden - Kripo ermittelt

Wem die Cannabis-Plantage in der Halle in Arnsberg gehört, ist aber noch unklar. Vor Ort hielt sich zum Zeitpunkt des Brandes niemand auf. „Die Kollegen der Kripo müssen nun klären, wer der Mieter ist und ob der die Räumlichkeiten möglicherweise untervermietet hat“, erklärte der Polizeisprecher. Zudem könnte die Plantage illegal in der Halle angelegt worden sein.

Am Montag war die Feuerwehr bei Brilon nicht wegen eines Brandes gefordert: Auf der B251 krachten zwei Autos frontal ineinander. Doch es war offenbar kein Unfall: Die Staatsanwaltschaft geht von einem Mordversuch aus.

Auch interessant

Kommentare